Tag Archives: Keywords

Marketing Online Marketing Magazin

Inhaltliche Optimierungen bei SEO

Jetzt geht es an die eigentliche Optimierungsarbeit.

Um bestehende Inhalte einer Website suchmaschinenfreundliche darzustellen, verwenden wir folgende Vorlage:

Haupt-Keyword

Wichtigster Suchbegriff, auf welcher die Seite optimiert wird

Zusatz-Keywords

0 bis 2 weitere wichtige Suchbegriffe

Page Title max. 65 Zeichen inkl.

beginnt nach Möglichkeit mit dem Haupt-Keyword

Meta Description max. 160 Zeichen inkl.

Enthält die Keywords und verleiten die User zum Klick auf die Seite Dateiname

Bild enthält Haupt-Keyword

Alt Attribut Bild enthält Haupt-Keyword

URL

so kurz wie möglich und enthält Haupt-Keyword. Achtung: bei URL-Änderungen immer 301-Redirects einrichten

H1-Titel

Haupttitel der Seite ist mit dem H1-Tag formatiert und enthält das Fokus-Keyword

H2-Titel

Bei mehreren H2-Titeln sollte mindestens einer das Haupt-Keyword enthalten.

Fliesstext

Die Keywords sollten möglichst im ersten Satz enthalten sein. Danach eine natürliche Verteilung der Keywords anstreben.

Mehr erfahren Sie in unserem Ebook

Weiterlesen...
Allgemein Marketing Online Marketing Magazin Presse Soziale Netzwerke

Keywords und Carewords – Warum Sie für den Erfolg im Internet beide benötigen

Keywords gehören beim Erstellen von Online-Texten mittlerweile zum Standard, schließlich möchte jeder Webmaster, dass seine Website bei passenden Suchanfragen schnell gefunden wird. Wer Besucher jedoch zielgruppengerecht und emotional ansprechen möchte, muss in seinen Texten zusätzlich Carewords unterbringen. Sie binden Nutzer an die Website und steigern die Wahrscheinlichkeit, dass sie zu Leads und Kunden werden.

Keywords versus Carewords – was ist der Unterschied?

Keywords transportieren in erster Linie Fakten. Der Nutzer wählt seine Suchbegriffe meist nüchtern nach inhaltlichen Kriterien aus, um möglichst präzise Ergebnisse zu erhalten. Sobald er eine Internetpräsenz ausgewählt und aufgerufen hat, erwartet er jedoch mehr als eine Aneinanderreihung von suchmaschinengerecht formulierten Informationen. Hier kommen Carewords ins Spiel.

Der Begriff leitet sich ab vom englischen Verb „to care“, also „sich um jemanden kümmern“. Diese Worte stehen inhaltlich im Zusammenhang mit dem Suchbegriff und vermitteln dem Besucher oft unterbewusst den emotionalen Nutzen eines Angebots oder geben ihm tiefgreifende Informationen. Sie sorgen für Identifikation und erfüllen Erwartungen. Dadurch steigern sie die Nutzerfreundlichkeit einer Website und ermöglichen eine zielgruppengerechte Ansprache der Besucher.

Je allgemeiner ein Suchbegriff gehalten ist, desto unterschiedliche Bedürfnisse, Intentionen und Erwartungen kann der Suchende haben. Wer beispielsweise nach „Pianist buchen Berlin“ googelt, kann unter anderem einen Lounge-Musiker für eine entspannte Firmenveranstaltung oder einen Bach spielenden Konzertpianisten für eine elegante Gala suchen. Nach beiden Suchanfragen scannt der Nutzer den Text unterbewusst nach komplett anderen Carewords. Diese ziegen ihm auf den ersten Blick, ob er auf der aufgerufenen Website das Gesuchte finden wird.

Beide Wort-Typen ergänzen sich also in ihrer Funktion: Keywords führen den Nutzer strategisch geschickt über die Suchmaschine auf die eigene Website. Anschließend sorgen Carewords auf der Seite dafür, dass sich der Besucher dort wohlfühlt und zielgruppengerecht angesprochen wird, sodass er die gewünschten Aktionen durchführt. Dabei kann es sich um die Anmeldung zum Newsletter, einen Kauf oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel handeln. Carewords führen den Besucher durch das Angebot und zeigen ihm, dass er auf dieser Website richtig ist.

Vorteile von Carewords

Kaufentscheidungen werden nicht ausschließlich aufgrund von Fakten, sondern auch aufgrund von Gefühlen wie Sympathie getroffen. Die emotionale Ebene, die Carewords ansprechen, ist daher erfolgsentscheidend. Über die Wortwahl grenzt sich ein Anbieter zudem von der Konkurrenz ab und schärft sein Markenprofil. Auch das hilft beim Gewinnen und Binden von Kunden.

Hält sich der Besucher länger auf einer Website auf, profitiert die Website ganz nebenbei auch im SEO-Bereich. Die Aufenthaltsdauer signalisiert Google, dass die Seite zum entsprechenden Keyword passt und der Nutzer die gesuchten Informationen mit hoher Wahrscheinlichkeit gefunden hat. Das stärkt die Rankingposition der Onlinepräsenz.

Wie lassen sich Carewords auswählen?

Während sich Keywords mit Hilfe teils kostenloser SEO-Tools relativ leicht recherchieren lassen, muss der Webmaster bei der Auswahl der korrekten Carewords seine Zielgruppe ziemlich gut kennen. Zudem hilft es, das eigene Angebot aus der Sicht des Nutzers zu betrachten. Folgende Fragen helfen dabei:

Mit welchem Ziel ruft der Nutzer die Website auf?

Welches Bedürfnis erfüllt das Angebot der Website?

Welche Tonalität und welche Inhalte erwartet die Zielgruppe?

Es ist unwahrscheinlich, dass der Betreiber einer Website sofort die richtigen Carewords identifiziert. Hier lohnt es sich, verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren, und die Entwicklung der Aufenthaltsdauer und Conversion Rate nach Änderungen genau zu verfolgen.

Wer geeignete Carewords für seine Zielgruppe ermittelt hat, muss diese gut sichtbar auf den einzelnen Unterseiten einbinden. Nutzer scannen aufgerufene Seiten zunächst grob. So finden sie heraus, ob sich das Lesen überhaupt lohnt. Carewords sollten daher genau wie ausgewählte Keywords gefettet und/oder in Zwischenüberschriften und Menüpunkten eingebunden werden. So fühlt sich der Nutzer auf der Website sofort gut aufgehoben.

 

Weiterlesen...
Allgemein

Die richtigen Keywords sind heute wichtiger als Werbeslogans

Die Werbebranche hat jahrelang gut davon gelebt, in regelmäßigen Abständen neue, immer noch tollere Werbeaussagen zu kreieren. „Der Weisse Riese wäscht jetzt noch weisser“ und „Ariel wäscht jetzt noch porentiefreiner“ ….doch die Zeiten haben sich geändert.

„Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen“ (Chinesisches Sprichwort)

Viele Seitenbetreiber und Webagenturen haben immer noch die „Hochglanz-Broschüren“ im Kopf, wenn eine Homepage an den Start gebracht oder überarbeitet wird. Dabei muss man eigentlich nur zwei ragen stellen, um zu analysieren, ob die Homepage den Bedürfnissen der Kunden entspricht.

  1. Werde ich mit den Themen, Schlagworten und Keywords gefunden, die mein Unternehmen ausmachen?
  2. Biete ich den Kunden nützliche Informationen auf meiner Seite an?

KEYWORD word cloud, business concept

Die richtigen Inhalte zu finden ist sicherlich die Königsaufgabe für eine erfolgreiche Online Marketing Kampagne, aber auch diese wird durch das Auffinden und Bestimmen der richtigen Keywords deutlicher einfacher.

Nicht „suchen“ lassen, sondern „gefunden“ werden ist die Devise. Und das natürlich auch im lokalen, regionalen oder nationalen Bezug.

Für einen Einzelhändler, Handwerker oder lokal agierende Unternehmen ist der Bezug zum Firmensitz eine wichtige Größe für das Ranking in Google.

Die Fahrradhändlerin Lise Schmidt hat ein neues größeres Ladenlokal bezogen, weitere Mitarbeiter eingestellt und möchte über das Internet neue Kunden gewinnen. In einem ersten Schritt wird nun bei der Keywordanalyse in Hauptleistungen und Umkreisinformationen unterschieden.

Mit den Keywords der Kategorie „Hauptleistungen“ wird der direkte Geschäftszweck Verschlag wortet:

Das können z.B. sein

  • Fahrradhandel
  • Fahrräder
  • Mountainbike
  • Akku Räde
  • Räder
  • Cty Bike
  • Fahrradreparatur
  • Fahrradwerkstatt

Doch bei der großen und mächtigen Konkurrenz im Internet wird es ganz schön schwer werden da auf eine vordere Position on Google zu kommen, also nehmen wir den Ortsbezug jeweils mit dazu

Dann sieht es so aus:

  • Fahrradhandel + Ort
  • Fahrräder + Ort
  • Mountainbike + Ort
  • Akku Räder + Ort
  • Räder + Ort
  • City Bike + Ort
  • Fahrradreparatur + Ort
  • Fahrradwerkstatt + Ort
  • …+ Ort

Denn wer in einer Stadt/Ort wohnt und ein Fahrrad vor Ort kaufen möchte sucht auch ganz gezielt im lokalen Umkreis nach einem Händler des Vertrauens. Das ROPO Verhalten (Research Online Purchase Offline) hat in den zurückliegenden Jahren immer stärker zugenommen.

Um jetzt die lokale Bekanntheit zu steigern und das Interesse auf mein Unternehmen zu lenken besetze ich Keywords für die sogenannten Umkreisinformationen. Was ist für potenzielle Kunden von Fahrrädern noch interessant?

Das könnte z.B. sein:

  • Fahrradwege + Ort
  • Fahrradausflüge + Ort
  • Rad Akkuladestationen + Ort
  • Kleine Reparaturen selbst gemacht
  • Fahrradbus + Ort
  • Ausflugslokale + Ort
  • Ausflugstipps + Ort
  • …+Ort

Den Google Places Eintrag nicht vergessen und eine vordere Platzierung bei den Keywords wird nicht lange auf sich warten lassen…und das nur mit Geduld, langfristiger Planung und regelmäßigen Neuigkeiten.

 

Webinar Einladung: http://goo.gl/cqzKZN

Weiterlesen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen