" "

Instagram TV: ein Einstieg für Anfänger

von Robert Nabenhauer

Instagram TV ist eine der neueren Social Media Funktionen. Im Gegensatz zu Instagram Stories können Nutzer Videos mit einer Länge von bis zu 60 Minuten hochladen. Die Funktion wurde bereits im Juni 2018 eingeführt. Durch die Einführung möchte Instagram in Konkurrenz zu YouTube treten.

Bisher ist dies jedoch noch nicht wirklich gelungen. So ist YouTube im März 2020 immer noch der unangefochtene Marktführer. Instagram versucht dieser Vormachtstellung nun stärker entgegenzutreten.

Daher ist es seit Anfang 2019 möglich eine kurze Vorschau der TV Inhalte im Feed anzuzeigen. Die Reichweite von IG TV konnte dadurch bereits enorm gesteigert werden. Mit Instagram Serien will die Social Media Plattform nun den nächsten Schritt gehen.

Die Einrichtung von Instagram TV steht dabei im Fokus des Artikels. Erfolgsversprechende IGTV Inhalte kommen jedoch auch nicht zu kurz.

Ein weiteres Schlüsselelement des Artikels wird die Interaktionsrate sein. Vor allem ist es relevant zu wissen, wie Marken Follower zum Interagieren animieren.

Wie richten Nutzer Instagram TV ein? 

In der App:

  1. Drücke auf das Instagram TV Symbol oben rechts in der Instagram App.
  2. Wähle das Einstellungen Symbol aus.
  3. Klicke auf „Kanal erstellen“.
  4. Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. 

Über den Browser auf Instagram.com: 

Gehe zum Profil und klicke auf IGTV. Wähle den Punkt „Hochladen“ aus und beachte die angezeigten Schritte.

Hochladen von IGTV Inhalten 

Auch das Hochladen von neuen Videos stellt kein großes Problem dar. Der Upload ist sowohl über den Desktop als auch die Instagram App möglich.

Über die Instagram App sieht die Vorgehensweise folgendermaßen aus. Tippe zuerst auf das IGTV Logo oben im Feed.

Im nächsten Schritt sollten Nutzer das Profilbild im IGTV Bereich aufrufen. Verwende das + Zeichen, um ein neues Video hinzufügen. Notiere dann einen Titel sowie eine Beschreibung. Schon kann das IGTV Video veröffentlicht werden.

Mittlerweile ist es möglich eine Vorschauvideo im Instagram Feed anzuzeigen. Damit werden verstärkt Nutzer auf die Inhalte aufmerksam. Zuschauer können dann auf den „Weiter schauen“ Bereich klicken, um das ganze Video anzusehen.

Unternehmen als auch Nutzer sollten diese Option unbedingt auswählen, um die Reichweite der TV Inhalte zu steigern.

Der zweite Tipp bezieht sich auf die Auswahl des richtiges Vorschaubildes. Die passende Aufnahme ist ausschlaggebend. Das Bild verschafft Nutzern einen ersten Eindruck, um was es in dem Video geht. Das richtige Bild kann so zum Klicken animieren. Die falsche Aufnahme erschwert den Erfolg.

Daher solltest du dir Gedanken machen, welches Bild deine Zielgruppe überzeugen kann.

Für lautloses Zuschauen optimieren 

Die Chancen stehen gut, dass Nutzer die IGTV Inhalte anschauen, den Ton anschalten.  Dennoch ist der Ton zu Beginn automatisch ausgestellt.

Aus diesem Grund sollten Betreiber darauf achten, dass das Video auch ohne Ton verständlich ist.

Dabei können Untertitel sowie visuelle Elemente helfen.

Im Untertitel kannst du einen Call-to-Action, wie z.B. Jetzt Ton anschalten einbauen. Das kann die Zuschauer an dein Video binden.

Die wichtigsten Infos zu Beginn 

Leute entscheiden innerhalb von Sekunden, ob diese ein Video interessant finden – oder auch nicht. Deswegen ist es wichtig direkt zu Beginn die Aufmerksamkeit der Nutzer zu wecken.

Die erste Minute eines IGTV Videos ist wie die Einleitung eines Romans. Wer zu Beginn nicht überzeugt, hat verloren.

Egal wie aufwändig das Video produziert ist, ist es notwendig folgende Aspekte zu bestimmen. Das Thema des Videos, die Zielgruppe, die Länge als auch das Alleinstellungsmerkmal der TV Inhalte müssen bestimmt werden.

Vorgaben für das Hochladen von IGTV Inhalten 

Doch auch für den Upload von Video gibt es einige Vorgaben seitens Instagrams. Die Videos dürfen nicht größer als 3,6 GB sein. Weiterhin können die Inhalte nur hochgeladen werden, wenn diese im MP4 Format verfügbar sind. Darüberhinaus ist eine Größe von 9:16 zu empfehlen.

Neues Update: IGTV Serien 

Seit Ende 2019 ermöglicht Instagram Nutzern Serieninhalte zu erstellen. Das soll es Nutzern erleichtern Inhalte der Influencer zu entdecken. Damit bleiben Abonnenten auf dem Laufenden, wenn neue Inhalte erscheinen.

Folgende Funktionen sind dabei möglich:

Serientitel: 

Nutzer können einen Namen für die eigene Serie festlegen und diese auf einer separaten Seite zeigen. Das vereinfacht die Unterscheidung zu anderen IGTV Inhalten. 

Empfehlungen: 

Falls es eine weitere Folge gibt, wird automatisch die nächste Folge empfohlen. 

Benachrichtigungen: 

Abonnenten können informiert werden, wenn neue TV Serieninhalte erscheinen.

6 Wege Instagram TV als Unternehmen zu nutzen 

Für Unternehmen gibt es viele Möglichkeiten Instagram Fernsehen einzusetzen. Eine Option ist es bereits veröffentlichte Inhalte hochzuladen. Dies können zum Beispiel Videos sein, die bereits auf YouTube oder Facebook gezeigt wurden.

Zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit exklusive Inhalte für eine Nische zu erstellen.

Eine weitere interessante Idee könnte der Einsatz von Tutorials sein. Damit können Nutzer die Produkte des Unternehmens besser kennenlernen. Weiterhin besteht die Möglichkeit vorhandene Fragen von Interessenten zu beantworten.

Wöchentliche oder monatliche Episoden über ein spezifisches Thema sind essentiell, um Nutzer an den Kanal zu binden.

Weiterhin wäre es sinnvoll Kunden auf den IGTV Kanal zu Wort kommen zu lassen. Dies spiegelt einerseits die Wertschätzung gegenüber den Kunden, andererseits die Vorteile der Produkte wider.

Beim Einsatz von Instagram TV setzt nur die eigene Kreativität Grenzen. Wie bei allen anderen Funktionen auch, ist es wichtig ein Alleinstellungsmerkmal auf der Plattform zu entwickeln.

Über den Autor 

Niklas Hartmann leitet die Social Media Bereiche der Agentur ReachOn. Dazu zählen u.a. Instagram, Influencer und Facebook Marketing. Dabei ist er vor allem für die E-Commerce Partner der Agentur zuständig. In diesem Zusammenhang steht vor allem Instagram TV  & Shopping im Vordergrund.

Webseite:

[vm_popup id=“3″]

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen