" "

Deutsche Unternehmer sind platt und leer!

von Niels Albrecht

Burnout?! Ich doch nicht! Sagen Sie jetzt sicher.
Von Resilienz haben Sie womöglich auch schon gehört oder gelesen, und doch ist es mehr, als ein in Mode gekommenes Schlagwort!
Doch welche Herausforderungen und Probleme haben Sie als Selbstständigen oder Unternehmer heute eigentlich wirklich?
Und was konkret führt dazu, dass so viele Selbstständige und Unternehmer oft einfach platt sind und keine Energie und Lust mehr haben und die Arbeit nicht mehr so viel Spaß bringt wie früher?

Ich arbeite viel mit nichtabhängig Beschäftigten. Dabei bemerkte ich, dass die Denkweisen und auch der Umgang mit sich selbst ein anderer ist, als die der Angestellten. Auch die Herausforderungen und Probleme, die diese Menschen mitbringen unterscheiden sich. Und ganz besonders in der letzten Zeit.

Denn immer mehr Unternehmer und Selbstständigen benötigen Unterstützung und Hilfe, weil sie vermehrt merken, dass sie keine Lust mehr haben und ihnen die Kraft fehlt, so durchzuziehen wie es früher der Fall war. Viele haben ein Leben auf der Überholspur verbracht und merken nun den Preis, den sie für diesen Erfolg zahlen (müssen).
Diese erfolgreichen Menschen klagen oftmals über eine Vielzahl von körperlichen Symptomen. Meist handelt es sich um Schmerzen des Bewegungsapparates, Bluthochdruck oder Verdauungsproblemen. Zusätzlich schlafen viele sehr schlecht, da die ständigen Gedanken und die innere Unruhe sie nicht schlafen lässt.

Die Widerstände werden größer

Oft sind es aber auch „nur“ Veränderungen der Stimmung oder des inneren Wohlbefindens, was die Betroffenen nicht mehr glücklich und zufrieden sein lässt. Oder sie spüren diese wichtigen Gefühle und Motivatoren nicht mehr. Keine Situation oder Erlebnis reicht dann aus, um sie aus diesem nahezu bedeutungslosen Gefühl heraus zu holen.

Der innere Antreiber lässt diese Menschen die meiste Zeit des Tages in einer ruhelosen Anspannung herumirren, selbst dann, wenn eigentlich Zeit zum Abschalten gekommen ist, weil z. B. die Familie beim Abendessen beisammen sitzt.

So bringt der Unternehmer sein Problem mit ins heilige Privatleben und die Familie, sodass für viele auch dort das Minenfeld weitergeht. Der Ehepartner oder Lebensgefährte ist unzufrieden, ob der gesamten Situation, gefühlt nörgelt oder meckert er/sie nur noch an einem herum. Es kommt auch vor, dass der Partner so hilflos ist und schon das Ende der Beziehung / Ehe angekündigt hat, wenn man es nicht ändert.

Diese Aufzählung könnte ich noch ewig so weiter fortführen, doch würde uns das gemeinsam zu schwermütig werden lassen, also sprechen wir lieber über einige Gründe und über die Lösungsmöglichkeiten.

Seit wann dreht sich die Welt eigentlich so viel schneller?!

Die Welt hat sich verändert! Genauso wie die Gesellschaft, unsere Werte und damit auch unser Verhalten und unsere Fähigkeiten. Denn unter anderem die Digitalisierung zwingt uns in einem vorher nie da gewesenen Maße dazu, unser Geschäftsmodell zu überprüfen und anzupassen. Ein großer Antreiber dieser Entwicklungen sind neben vielen anderen Faktoren sicherlich die vielen Technologien und der zunehmende Kostendruck, des steigenden Wettbewerbs.

Sehen wir uns die alten großen Firmen und Marken an, die auf einmal verschwunden ist. Selbst wenn sie sich nicht jeden Tag über Firmen wie Nokia oder Kodak den Kopf zerbrechen, so wissen sie doch um die „Gefahren“ und immer höher werdenden Herausforderungen, die diese Neuerungen mit sich bringen.

Wann waren sie eigentlich das letzte Mal bei Ihnen Innenstadt oder in der der nächst größeren Stadt?
Gehen Sie mal wieder hin! Es scheint be­sorg­nis­er­re­gend, denn Leerstände häufen sich, dauern länger und die Vermietbarkeit selbst guter Lagen nimmt rapide ab. Das hat Auswirkungen auf viele Bereiche: auf den Arbeitsmarkt, auf die Planung der Immobilienbesitzer und auf die Vielfalt in den Städten.

Veränderungen bringen neue Herausforderungen

Meine Kunden, welche alteingesessene Geschäftsleute sind, berichten mir, wie unverbindlich, unstet und oft gar anmaßend und frech Kunden heute geworden zu sein scheinen.

Nehmen wir noch die veränderten Bedürfnisse und Forderungen der Angestellten und Arbeitnehmer und vor allem der Generation Y dazu, die nicht mehr über monetäre Anreize, Status und Macht zu locken sind. Bei denen steht eher das Thema Work-Life-Balance im Vordergrund. Einer meiner Unternehmer drückte das vor kurzem ungalant so aus: 
„Die sind alle faul und wollen nicht mehr arbeiten!“ Bei ihm war es eher „Work-Life-Power, die ihn angetrieben hat. Die ihn aber wiederum auch platt und leer werden ließ…
Wo auch immer beim Einzelnen gerade das Problem liegt, eins ist Fakt:
Zu viele Dinge haben sich im Geschäftsleben in viel in zu kurzer Zeit geändert!

Produktzyklen, Updates und alles was dazu gehört möchte ich hier lieber aussparen… Diese Herausforderungen kommen noch hinzu.

Der Wahnsinn unserer Zeit

Und diese Herausforderungen des 21. Jahrhunderts mit den alten bekannten Bordmitteln, die wir schon seit 20 Jahren benutzen, lösen zu wollen, grenzt schier an Wahnsinn.

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Albert Einstein (angeblich) 
 By the way: Dieses Zitat wird immer wieder Einstein zugeordnet, soll aber nie in seinen Schriften gefunden und zugeordnet worden sein.
Was müssen wir also verändern?!
Wir alle wollen doch gerne die Veränderung, wenn man sich selbst nicht verändern muss!
Das erlebe ich immer wieder: Die Menschen meckern darüber was falsch läuft und meist liegt es an „den Anderen“, die es einfach nicht verstehen oder zu „blöd“ sind oder….

Doch, leider können wir keinen anderen ändern. Wir können nur uns selbst, manchmal noch einen Teil der Umstände oder eben unsere Einstellung zu all den bescheidenen Gegebenheiten ändern.

Love it! Change it! Or leave it!

Stärkung der Resilienz

Re·si·li·enz
/Resiliénz/

Substantiv, feminin [die]besonders Psychologie psychische Widerstandskraft; Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen
 Menschen, die eine gute Widerstandskraft haben, überstehen schwierige Situationen oder Herausforderungen wesentlich leichter und gehen sogar noch gestärkt daraus hinaus. Man kann sagen, sie stehen im Feuer und werden dabei härter.

Dazu ein kleiner Vergleich zur Herstellung von Keramik:
Ist die Keramik fertig geformt, muss es „im Feuer stehen“, also gebrannt werden, damit es aushärtet und die gewünschte Form behält. Dafür ist es unerlässlich die richtige, die passende Temperatur einzustellen und das gute Stück nur solange in der Hitze stehen zu lassen, wie es sein muss. Dabei kommt es ein wenig auf das gewählte Material und deren Zusammensetzung an und was man nun daraus für ein Objekt geformt hat. Eine dicke klotzige Fliese muss sicher länger durchbrennen, als eine filigrane Vase. Danach kann die Keramik große Hitze vertragen, so wie es ihr quasi „eingebrannt“ wurde.

Im Feuer stehen…

Sie stehen in Ihrer Arbeit als Unternehmer täglich im Feuer. Passiert das jedoch bei zu hoher Temperaturen und viel zu lange, laufen Sie Gefahr „auszubrennen“. Die Folgen davon habe ich oben beschrieben oder Sie kennen sie selbst aus eigener Erfahrung.

Manch einer schafft das alleine und wird immer stärker. Für die meisten Unternehmer, die ich kenne, war das jedoch ein sehr schmerzhafter Lernprozess, in dem sie lernen mussten, wie sie diesen Anforderungen gerecht werden und damit schaffen zurecht zu kommen. Viele haben so einiges ausprobiert.

Doch wird dieser Kreislauf als eine Art Abhärtung verstanden. Doch das ist es nicht. Tun Sie mir bitte mal einen Gefallen und schauen mal auf Ihr Smartphone: Wie der Ladezustand des Akkus ist. Weniger als 50 %? Weniger als 20 %?
Danke!

Resilienz braucht abschalten, Ruhe, Erholung.
So wie jeder Muskel nur in der Ruhephase wächst, benötigt auch das Gehirn und unser Organismus diese Phasen des Kraft sammelns. Als Unternehmer sind Sie Energiegeber! Wer oder was gibt Ihnen Energie. Wie laden Sie Ihren Akku wieder auf? Wie ist eigentlich gerade der Ladezustand Ihres eigenen Akkus? Doch hoffentlich nicht weniger als 50 %?! Denn Sie müssen noch so viel geben!

Raus aus der Endlosschleife

Zunächst einmal identifizieren wir gemeinsam, was bei Ihnen dazu geführt hat, dass Sie nun in der Situation stecken. Meist muss ein Kind erst in einen Brunnen fallen, damit wir ins Handeln kommen. Wenn das Kind ein wenig angestrengt am Brunnen spielt, achten wir meist noch nicht so drauf…
Ja, so sind wir Menschen halt… 😉

Es gibt sieben Felder, die wir gemeinsam beackern:

  1. Emotionen steuern:
Lassen Sie Ihre Emotionen zu? Hören Sie auf sie? Und kommen Sie aus negativen raus und können sie ins positive verändern?
  2. Kontrolle Ihrer Impulse:
Wir haben immer noch ins uns zwei Hauptprägungen, wenn wir in Stress geraten: Angriff oder Wegrennen. Was machen Sie? Und wie gehen Sie mit Ablenkungen um? Belieben Sie an Ihren Dingen dran?
  3. Fehleranalyse:
Welche Art der Fehler-Analyse haben Sie? Und vor allem, ziehen Sie die richtigen Schlüsse aus Fehlern? Oder kommen Sie (zu) oft darauf, dass Sie eben ein „Pechvogel“ sind…?!
  4. Empathische Fähigkeiten:
Haben Sie die Fähigkeit sich in andere Menschen hineinzuversetzen? Wissen Sie was Ihre Kunden und Mitarbeiter für Bedürfnisse haben und können darauf eingehen? Und können Sie auch mit sich gut umgehen? Diese Menschen haben meist ein gutes funktionierendes soziales Netzwerk.
  5. Optimismus:
Es ist wichtig mit Zuversicht und Vertrauen ausgestattet zu sein. Durchhalten wird dann viel einfacher. 😉
  6. Selbstwirksamkeit:
Haben Sie genug Vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten und sind Selbstbewusst, dass Sie das bewirken können, was Sie sich vorgenommen haben?
  7. Zielorientierung:
Es ist wichtig die eigenen Ziele mit Inbrunst und Ernsthaftigkeit zu verfolgen, aber auch diese bzw. den Plan zu verändern oder loszulassen, wenn sich Ihre Situation geändert hat.
  8. Flexibilität & Akzeptanz:
Annehmen was ist. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Akzeptieren Sie das! Denn nur was wir akzeptieren, können wir wirklich ändern!
Und Probleme und Krisen ist die Einladung vom Leben, von Gott oder der höheren Macht zu wachsen, denn es ist Teil des Lebens.

Nun kennen Sie die Theorie, die dahinter steht, wenn ich meinen Unternehmern und Selbstständigen dabei helfe, wieder ein entspanntes und zufriedenes Leben zu führen.

Über Niels Albrecht:

Niels Albrecht, geboren 1975 in Braunschweig, beschäftigt seit seiner frühesten Jugend schon mit dem Thema Mensch und dessen Entwicklung. Er coacht Unternehmer, Selbständige und Führungskräfte, gibt Seminare zu Hypnose und arbeitet als Heilpraktiker für Psychotherapie in Neustadt in Holstein in eigener Praxis.

Neben der Hypnose arbeitet Niels mit einer Mischung aus Systemischen- & Hypnosystemisch Ansätzen, NLP, Aufstellungsarbeit, energetischen Psychologie und des gesunden Menschenverstandes sowie aus einer über 20 Jährigen Erfahrung im Vertrieb und Business.

Niels Albrecht sagt über sich selbst: „Ich bin ein Suchender, daher finde ich in Unternehmungen und bei den Menschen schnell den neuralgischen Punkt, das worum es wirklich geht. So kann ich recht schnell eine nachhaltige Veränderung einleiten und mit den Klienten etablieren. Das ist es was ich am besten kann, und was ich liebe.“

Mehr auf: https://machtvolle-gelassenheit.de

Related Posts

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen