Soziale Netzwerke

Ranking der Instagram-Story

Die Instagram-Story wird ein von Tag zu Tag wichtigeres Medium auf Social Media. Für alle Nicht-Instagram-Affinen: Eine Story ist ein Beitrag, der für gerade einmal 24 Stunden auf dem entsprechenden sozialen Netzwerk geteilt wird und sich dann ‘selbst löscht’. Storys wurden von Snapchat in’s Leben gerufen. Instagram zog nach und mittlerweile gibt es sogar bei Whatsapp und Facebook Storys. Den größten Erfolg konnte jedoch Instagram mit Storys feiern. Dem ‘Erfinder’ Snapchat läuft man aktuell erfolgreich den Rang ab.

Das liegt unter anderem daran dass man bei Instagram sämtliche Stars und Sternchen findet, welche dort ihre Stories pflegen. Außerdem lassen sich auf Instagram mittlerweile auch Livestreams und Videos hochladen und abspeichern. Allgemein wird der Funktionsumfang der Plattform gegenüber Snapchat immer größer.

Die Stories werden auf Instagram – sobald man dieses über die vorgesehene App öffnet – immer direkt oben auf dem Bildschirm angezeigt. Wer jedoch einigen Accounts folgt, die öfters Storys hochladen, dem wird aufgefallen sein, dass die Rangfolge der Stories nahezu willkürlich – jedenfalls nicht alphabetisch oder nach Uploadzeit – geordnet sind. Doch das stimmt nicht. Das Stichwort hierbei heisst: Interaktionen – Und mit genau diesen und der Optimierung des Rankings der eigenen Instagram-Story beschäftigen wir uns in diesem Artikel.

Interaktionen sollte jedem bereits ein Begriff sein. Likes, Kommentare, ‘Shares’, Screenshots – alles mögliche. Danach – und wirklich nur danach – geht es beim Ranking der Instagram-Stories. Die einzig richtige Frage, die ich mir also stellen muss, um meine Instagram-Story gut zu ranken, ist: “Wie schaffe ich es, möglichst viele Interaktionen auf meine Story zu erzielen?” Hierzu gibt es eine Reihe an Möglichkeiten, welche in Instagram eingesetzt werden können. Abgesehen von der Herausforderung zum ‘Screenshot’ (“Screenshotte die nächste Story, wenn Du dich für Thema XY interessierst!”), welcher ebenfalls als Interaktion zählt, gibt es eine Menge an ‘Stickern’, mit welcher ich gezielt interaktionen für meine Story erzielen kann. Hierbei werden ganz eigene ‘Call-To-Actions’ definiert.

Ein ‘Sticker’ ist eine Fläche/ein Element, welches ich extra in meine Instagram-Story einbauen kann. Im Zuge dessen stelle ich die beliebtesten Sticker einmal vor:

Der Swipe-Sticker: Mit diesem Sticker kann ein Foto ‘Von 1 bis 10’ bewertet werden, indem man einen Emoji auf einer Skala von links nach rechts zieht – eine sehr einfache Bewegung, die jeder User gerne annimmt. Der Sticker wird jedoch nie “ernst” eingesetzt, sondern immer dann platziert, wenn man ein wunderschönes Foto in der Story hat, und dies einfach nur mit dem Sticker untermalen möchte.

Der Umfragen-Sticker: Durch die Möglichkeit einer konkreten Umfrage kann ich meine Follower nach einer Antwort zu einer bestimmten Thematik befragen. Dabei können die Follower zwischen zwei Optionen wählen. Der Sticker findet seine Anwendung klassischerweise genau dann, wenn man zwei Optionen gegenüberstellen möchte – so zum Beispiel bei Kleidung, Essen, oder einfachen Begriffspaaren (“Sommer oder Winter?”).

Der Umfragen-Sticker: Durch die Möglichkeit einer konkreten Umfrage kann ich meine Follower nach einer Antwort zu einer bestimmten Thematik befragen. Dabei können die Follower zwischen zwei Optionen wählen. Der Sticker findet seine Anwendung klassischerweise genau dann, wenn man zwei Optionen gegenüberstellen möchte – so zum Beispiel bei Kleidung, Essen, oder einfachen Begriffspaaren (“Sommer oder Winter?”).

 

 

 

 

Ebenfalls sehr spannend: Der FAQ-Sticker; Dieser erlaubt dem User, dem Poster eine Frage zu stellen, welche textlich komplett frei formuliert werden kann. FAQ steht dabei für ‘Frequently Asked Questions’ also häufig gestellte Fragen. Das ist lediglich ein Trendwort der Communitys auf Instagram und YouTube. Der Sticker wurde – wie der Name schon sagt – für FAQ-Sessions entworfen. Also für Aktionen, in denen ein Instagrammer gerade Lust hat, die Fragen seiner Community zu beantworten. Außerdem kann der FAQ-Sticker auch für Vorschläge, Ideen und Fragen an die User genutzt werden.

 

 

 

Hierbei gibt es mittlerweile auch das Upgrade des ‘Quiz-Stickers’, hierbei stellt der Poster Fragen an seine Community, welche diese wie bei einem Quiz beantworten können.

 

 

 

 

 

“Welcher dieser Sticker ist denn nun der beste?” – Die Mischung macht’s! Wie auch sonst auf Social Media gilt es, die Situation einmal aus der Sicht des Users zu betrachten. Der User möchte nicht jeden Tag irgendwelche Swipes, Fragen oder FAQs sehen – vor allem steht dabei die Abwechslung und kreative Einbindung der jeweiligen Sticker im Fokus. Swipes und Fragen können jeden Tag eingebaut werden, eine wöchentliche FAQ-Session ist jedoch sogar noch zu viel.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Springers Magazin-Newcomer Testbild: zu viel gedrucktes Internet statt echter Print-Innovation
Hass gegen Flüchtlinge: Facebook-Hetzer muss in den Knast

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen