" "

Kamera statt Social Network: Twitter dreht Vine doch nicht ganz ab

von Robert Nabenhauer
Kamera statt Social Network: Twitter dreht Vine doch nicht ganz ab
Ende Oktober kündigte Twitter an, seine einstige Hype-App Vine einzustellen. Jetzt rudert der Betreiber ein bisschen zurück: Vine wird zwar keine eigene Plattform mehr sein, das Erstellen von sechssekündigen Videos ist allerdings weiterhin möglich. Die App heißt ab Januar „Vine Camera“, kündigt das Unternehmen in einem Blogpost an…

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen