" "

Keyword Recherche – Die Königsdisziplin im Online Marketing

von Robert Nabenhauer

Es klingt so einfach – Du musst nur die richtigen Keywords finden und schon klappt das alles im Internet.

Nun, die richtigen Keywords zu finden ist für viele Unternehmen eine echte Herausforderung, die von der Geschäftsführung mitgetragen werden muss und es definitiv keine Aufgabe für die Praktikanten oder die Auszubildenden:

  • Was macht das Unternehmen?
  • Wie grenzt es sich von anderen Marktteilnehmern ab?
  • Was ist das Alleinstellungsmerkmal der Produkte oder des Unternehmens?
  • Wie beschreibe ich die Leistungen des Unternehmens? – und hier gilt ganz klar „In der Kürze liegt die Würze.“, es muss runtergerbrochen werden, bis noch 2-3 Wörter übrigbleiben

Neben den Keywords muss dann natürlich das Angebot passen, welches das Unternehmen im Internet den Usern darbietet. Es gibt einige hilfreiche Werkzeuge für die Keyword Recherche: Immer mit den Augen der User denken…

  • Adwords KW Planer
  • Google Trends
  • Amazon / eBay Suchvorschläge
  • Wiki Mind Map
  • Suggest.it
  • Kwfinder.com

Marketing (15)

User suchen in erster Linie nach Informationen, die eine Basis für weitere Entscheidungen sind. Und genau da muss der User abgeholt werden. Der Kaufprozess ist komplex und durchläuft mehrere Schritte bis es zum Abschluss kommt:

  1. Interesse – Keine oder geringere Kaufbereitschaft
  2. Problem erkannt – Geringe Kaufbereitschaft
  3. Problem soll gelöst werden – Kaufvorbereitung und erhöhte Kaufbereitschaft
  4. Vergleich der Alternativen – deutlich erhöhte Kaufbereitschaft
  5. Kaufentscheidung – Hohe Kaufbereitschaft

Keywords sollten entsprechend den jeweiligen Untergruppen zugeordnet, um den Kunden während seiner „Customer Journey“ zu begleiten und ihn zu einer positiven Kaufentscheidung zu führen.

Gerade am Ende des Kaufprozesses unterstützen „Transaktions Keywords“ die Sichtbarkeit des Angebotes. In den „Interessengruppen“ ist das Keyword „Lindenberg + Likörelle“ optimal, um viel Traffic zu erzeugen. Geht es jetzt um die Kaufentscheidung muss das Keyword erweitert werden „Lindenberg + Likörelle + Kaufen“ oder „Lindenberg + Likörelle + Shop“.

Für die Keyword Recherche sollte sich jedes Unternehmen viel Zeit lassen und die Priorität auf „high“ setzen. Denn eine schlechte Keyword Recherche kann viel Geld verbrennen und auch zu einem schlechten Ranking in Google führen, da die Absprungquote in den Google Algorithmus mit einfließt.

Webinar Einladung: http://goo.gl/cqzKZN

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen