Marketing

Das Bikini-Prinzip: So viel Content solltest du kostenlos herausgeben

Das Bikini-Prinzip: So viel Content solltest du kostenlos herausgeben
Hast du schon mal einen Hund gesehen, der seinem eigenen Schwanz hinterherläuft? Ich schon. Es ist urkomisch! 😀 Genauso wie der Hund, der seinen eigenen Schwanz beißen will, fühlen sich viele Unternehmer, die an das Thema Content und Inbound Marketing herangehen. Man sagt ihnen: Gebekostenlosen Inhalt mit Mehrwert heraus, sonst kauft niemand dein Produkt. Das Problem…
Original Artikel ansehen

Das könnte Sie auch interessieren
Agenturpitch: Der Auswahlprozess für Agenturen
Wen du mit deinem Content ansprichst, wenn mehrere Entscheider betroffen sind

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen