" "

Top-Level-Domains: Wenn ein winziger Inselstaat auf einmal zum Giganten wird

von Robert Nabenhauer
Top-Level-Domains: Wenn ein winziger Inselstaat auf einmal zum Giganten wird
Früher konnte jeder die Domain seiner Wahl noch umsonst registrieren, mittlerweile ist der Handel mit den Adressen ein lukratives Geschäft, mit dem einige Länder sogar ihren Staatshaushalt aufbessern. 1985 waren insgesamt drei Nationen online: die USA mit der Endung .us, Großbritannien mit .uk und Israel mit .il. Deutschland musste noch warten, bis
Original Artikel ansehen

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen