" "

Ein Kompromiss als Basis oder doch lieber alles auf die 17?

von Robert Nabenhauer

Das Unternehmensportfolio ist das A&O, je fokussierter ich bin desto erfolgreicher wird es oder gilt es frühzeitig parallel Märkte aufzubauen und weiter Lösungen/Produkte zu kreieren?

  • Erstmal anfangen und dann stellt sich das von alleine heraus?
  • Die Produkte entwickeln wir erstmal und dann wird der Markt damit überschwemmt?
  • Marktanalyse ist was für Ungläubige?

Bei den meisten Unternehmensstarts ist es ja eigentlich immer gleich, man hat eine Idee, im Idealfall aus einem Problem heraus geboren und setzt diese dann um. Dann sucht man sich den Standort, wo man dieses anbietet, ein Geschäftslokal, Messen, Märkte oder online.

So, jetzt stellt sich über die Zeit auch der Erfolg ein und die erste Begeisterung ist da. Puh, dann mal eine Pause und die Euphorie mitnehmen. Und jetzt? Mhh, das ist die Frage, auf dem Erfolg ausruhen oder nachschieben – alles auf die 17 oder doch ab und zu Pause bzw. auf Rot oder Schwarz setzen.

Was wurde erreicht? Ein tolles Produkt wurde kreiert und somit ein Problem des Kunden gelöst. Was schafft das? Was entsteht daraus?
VERTRAUEN
Eigentlich genau das, wo es darauf ankommt. Jetzt gilt es zu analysieren, wer ist diese Zielgruppe, wo sind diese unterwegs und was für weitere Herausforderungen stellen sich? Warum? Weil dann die Zeit bald reif ist, diese Kunden enger zu binden und weitere Lösungen für andere Probleme, in Form von Dienstleistungen oder Produkte, anzupreisen.
E-Mail Marketing, ein grosses Thema, versuchen Sie mit diesen Kunden eine Community aufzubauen bzw. diese mit in den E-Mail Verteiler aufzunehmen. Integrieren Sie den Kunden in den Entwicklungsprozess neuer Produkte/Dienstleistungen, z.B. durch Umfragen.
Marketing (69)
Die Frage die Sie sich jetzt stellen müssen, was kann ich meinen Kunden in Zukunft noch zusätzlich anbieten bzw. gibt es weitere Nischenmärkte die in derselben Art und Weise angegangen werden könnten. Sind die Wege auf denen Sie diese als Kunden gewinnen analysierbar? Besteht die Chance die sogenannte Konversationsrate zu erhöhen?

Ja, das Unternehmer/-innen Dasein ist eine Herausforderung. Sie können es sich meist nicht leisten zu zocken, sprich wie beim Roulette alles auf die 17. Es ist eine Frage der gesunden Balance. Finden Sie weitere Probleme Ihrer Kunden bzw. suchen Sie neue Nischen in die Sie stoßen können. Analysieren Sie diese kontinuierlich und mit der Zeit wird sich die Anzahl Kunden als auch Produkte/Dienstleistungen Step by Step erhöhen.

Klar müssen Sie fokussiert bleiben, jedoch desto breiter Sie sich in Ihrer Nische aufstellen, desto weniger anfällig sind Sie für potentielle Krisen.

Webinar Einladung: http://goo.gl/cqzKZN

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen