" "

Auslandsexpansion als Allheilmittel: Döpfners riskante Vision der digitalen Weltfirma

von Robert Nabenhauer
Auslandsexpansion als Allheilmittel: Döpfners riskante Vision der digitalen Weltfirma
Der Springer-Konzern wächst weiter kräftig mit digitalen Produkten und entwickelt sich damit zunehmend zu einem weltweit führenden Medienhaus. Fast die Hälfte des Konzernumsatzes erzielt Konzernchef Matthias Döpfner inzwischen im Ausland. Doch so verlockend und erfolgreich der eingeschlagene …
Original Artikel ansehen

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen