" "

8 Zeichen, dass Ihr Chef Sie nicht respektiert

von Robert Nabenhauer

8 Zeichen, dass Ihr Chef Sie nicht respektiert
Respekt ist eine Grundvoraussetzung, wenn Menschen zusammenkommen. Auch am Arbeitsplatz ist es daher unerlässlich, dass sich die Kollegen untereinander respektieren, denn nur so kann ein harmonisches Team gebildet werden. Ein großes Problem entsteht aber auch dann, wenn der fehlende Respekt vom Chefsessel kommt. In diesem Fall gibt es meist nur die Möglichkeit, auf einen schnellen …
Original Artikel ansehen

Gründen ohne Studium: Chancen und Beispiele
Mark Zuckerberg, Bill Gates, Steve Jobs – sie alle eint zwei Aspekte: Erstens waren und sind sie erfolgreiche Unternehmer und Gründer. Zweitens haben sie ihr Studium abgebrochen. Eine erfolgreiche Unternehmensgründung hängt also keineswegs vom Studienabschluss ab. Was in den USA längst Normalität ist, wird hierzulande – Abschlüsse, Zertifikate und Nachweise spielen immer noch eine große …
Original Artikel ansehen

Mittagspause: Besser essen mit Kollegen
Na Mahlzeit! Büroangestellte machen im Schnitt nur rund 20 Minuten Mittagspause, sagt die Statistik. 29 Prozent verbringen ihre Mahlzeit auch noch direkt am Schreibtisch. Und wer rausgeht, ernährt sich in der Regel mit fetthaltigem, ballaststoffarmem und kalorienreichem Fast Food. Zwei Drittel mampfen mittags das Zeug vom Imbiss um die Ecke oder naschen beim Bäcker, jeder
Original Artikel ansehen

Langzeitarbeitslosigkeit: Was mit der Psyche passiert
Wer einen Job hat, träumt irgendwann einmal davon den Job zu wechseln – erst recht, wenn der aktuelle langweilig wird oder frustriert. Manche träumen gar davon auszusteigen, etwas ganz anderes zu machen, Spaß zu haben und die Freizeit zu genießen. Wer längere Zeit ohne Arbeit ist, hat zwar viel Freizeit – in der Regel aber …
Original Artikel ansehen

Schlechte Nachricht überbringen: So geht’s
Die meisten Menschen verkünden am liebsten nur gute Nachrichten. Vor schlechten drücken sie sich. Denn damit macht man sich keine Freunde. Schlechte Nachrichten zu überbringen, war schon immer unbeliebt: In der Antike war es gar oft ein finaler Job. In 99 Prozent der Fälle endete er damit, dass der Hiobsbote seinen Kopf verlor. Die Sitten …
Original Artikel ansehen

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen