" "

Affiliate Marketing

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser!

Die Marketeers von heute gehen ungewöhnliche Wege. Im Internet wird beworben und verkauft, wofür die Vertriebspartner, auch Affiliates genannt, eine Provision erhalten. Klingt eigentlich nicht wirklich neu, doch im Internet wird „per Click“, „per Lead“ oder auch „per Sale“ verdient. Verkauft wird dabei alles, was an den User gebracht werden kann – und verdienen lässt sich mit dem Affiliate Marketing auch ohne allzu großen Aufwand.

 

Affiliate Marketing – zum Vertriebsprofi werden

Affiliates sind die Vertriebspartnerder Internet-Merchants, die auf ihren eigenen Webseiten oder Blogs die Unternehmen oder Onlineshops und deren Produkte präsentieren. Jeder Besucher des Blogs oder der Webseite kann sich für einen Klick auf einen der Links entscheiden. Dieser Link leitet den Benutzer zur Merchant-Seite weiter, auf der gekauft, angefragt und registriert werden kann. Nicht immer wird bereits für einen weitergeleiteten potenziellen Kunden eine Provision gezahlt, denn meist ist ein Kauf oder eine Informationsanfrage beim beworbenen Unternehmen die Voraussetzung zur Auszahlung einer Provision. Um das Affiliate Marketing auf der eigenen Webseite einzurichten, bedarf es grundsätzlich nicht viel Aufwand, vorausgesetzt, die Inhalte und das gewählte Affiliate Programm passen zusammen.

Nicht ohne Traffic

Da noch lange nicht jeder Besucher der eigenen Webseite auch auf einen der Affiliate-Links klicken wird, ist ein ausreichend hoher Traffic eine der Bedingungen für ein erfolgreiches Affiliate Marketing. Als besonders vorteilhaft hat sich ein thematischer Bezug zwischen Webseiten-Inhalten und dem Affiliate-Programm gezeigt. Ist die Webseite „organisch“, das heißt, sie steht mit der Thematik des Partnerprogrammes in einem logischen und natürlichen Zusammenhang, so ist jeder Besucher gleichzeitig auch ein potenzieller Kunde des Merchants. Die Surfer, die sich für die Webseiteninhalte interessieren, dürften auch and den angebotenen Services und Produkte des verbundenen Unternehmens Interesse finden – was die Wahrscheinlichkeit des Klicks auf einen Affiliate-Link deutlich erhöht.

 

Alles vom Händler

Das notwendige Equipment, die Werbematerialien für das Affiliate Marketing, stellt der Merchant dem Affiliate zur Verfügung. Der Vertriebspartner vermarktet damit im Rahmen und zu den Bedingungen des Affiliate-Programms die Produkte des Merchants (Händlers). Die Technik wird grundsätzlich vom Merchant angeboten, allerdings bieten auch spezielle Affiliate-Plattformen die Ausrüstung für gleich mehrere Merchants bereit, aus denen sich bequem auswählen und vergleichen lässt. Zusammen mit Hilfen und Support bei der Installation und Handhabung ist dieser Service aber oft kostenpflichtig.

 

Der Aufwand lohnt sich

Auch wenn der anfängliche Aufwand zum Aufbau der Webseite und zur Installation des Affiliate-Programms mit etwas Zeitaufwand verbunden ist, so sind die Folgeaufwendungen vergleichsweise gering. Eine regelmäßige Pflege der Seite ist angebracht, um die Interessenten zu unterhalten, aber auch um im Suchmaschinenranking eine vernünftige Platzierung zu sichern. Interessante und abwechslungsreiche Inhalte, die thematisch mit dem Affiliate Marketing Programm harmonieren, sichern die „Klicks“ – Monat for Monat. Mit dem Affiliate Marketing lässt sich nebenbei ein relativ konstantes, wenn auch nicht immer besonders hohes Einkommen erzielen.

Herzliche Grüße

Robert Nabenhauer

Nabenhauer Consulting – Vertrieb auf Autopilot 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen