" "

Google Plus

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser!

Recht neu auf dem Markt der sozialen Netzwerke ist Google Plus. Dieses Netzwerk gibt es nämlich erst seit Juni 2011. Dennoch hat das Netzwerk von Google Plus inzwischen schon 400 Millionen Mitglieder gewonnen. Mit Facebook oder Twitter kann das Netzwerk derzeit zwar noch nicht mithalten, ist aber auf dem Wege dahin, dieses Ziel durchaus noch erreichen zu können.

Worum geht es bei Google Plus?

Das Prinzip von Google Plus ist genau genommen ähnlich wie das von Facebook oder anderen sozialen Netzwerken, die mehr auf die Vernetzung von Privatleuten und Freizeitgestaltung abzielen als auf andere Dinge. Auch hier können sich Familien, Freude und Menschen, die sich erst auf diese Weise kennenlernen, miteinander vernetzen, Fotos, Links, Videos und andere Informationen miteinander teilen und sich über die diversen Funktionen, die das Netzwerk zu bieten hat, unterhalten.

Funktionen von Google Plus

Zunächst einmal können sich neue Mitglieder bei Google Plus wie in allen sozialen Netzwerken auch üblich ein Profil anlegen und sich so vorstellen. In diesem Profil können neben Fotos auch Videos gezeigt werden. Über die sogenannten Kreise können die Inhalte des eigenen Profils geteilt werden. Hier ist es möglich, manche Inhalte vollkommen öffentlich der ganzen Welt zugänglich zu machen oder aber je nach Grad der Intimität diese Inhalte nur mit bestimmten Menschen wie beispielsweise Freunden, Familie, Arbeitskollegen und so weiter zu teilen. Gute Funktionen der Einstellung machen das problemlos möglich. In Communities können sich die Mitglieder über gemeinsame Interessen austauschen. Fotos können in dazu gehörenden Alben gespeichert und ganz gezielt mit den Leuten geteilt werden, die sie auch sehen dürfen, auf Wunsch auch vollkommen öffentlich. Es gibt auch ein Programm, mit dem Bilder bearbeitet werden können. Über die Funktion Hangout ist es möglich, sich mit bis zu 9 Leuten gleichzeitig in einem Video-Chat zu unterhalten. Über die Google+ App ist Google Plus auch von unterwegs aus jederzeit mobil erreichbar.

Weitere Vernetzungsmöglichkeiten

Es geht Google mit diesem sozialen Netzwerk genau genommen auch darum, alle weiteren Google-Funktionen miteinander zu vernetzen. Um ein Beispiel zu nennen, kann jede Person, die sich einen eigenen Blog über Google einrichtet, diesen Blog auch wieder über das Google Plus-Profil teilen und so für diesen Blog Follower gewinnen. Das gleiche gilt für YouTube-Videos, weil auch dieser Video-Kanal zu Google gehört.

Herzliche Grüße

Robert Nabenhauer

Nabenhauer Consulting – Unternehmen werden beraten 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen