" "

Wichtige Mitteilung für Handwerksbetriebe, Anwälte, Hoteliers, Gastronomen, Studiobetreiber, Ladenbesitzer, Ärzte etc.

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser.

Heute ein Gastartikel von Herrn Marc Perl-Michel:

So gewinnen Sie heute neue Kunden für Ihr Geschäft, Hotel, Kanzlei, Werkstatt, Restaurant, Ihren Betrieb oder Studio

Sie kennen die Weisheit: „Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit!“ Diese Aussage ist heute in Bezug auf Neukundengewinnung wahrer denn je. Verpasst man hier den Anschluss, dann hat das meist fatale Folgen für das Geschäft, die Menschen, die dort arbeiten und in letzter Konsequenz auch für deren Familien. Da kann sich schnell eine kleine Flaute zu einem großen Sturm entwickeln, und manche Unternehmen überstehen diesen nicht – oder nur mit ernsten Lecks und einer kräftigen Schlagseite.

Von daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Strategien zur Neukundengewinnung zu überprüfen, sich auf neue Möglichkeiten einzustellen und aktuelle Chancen zu nutzen.

So werden Geschäfte, Werkstätten, Restaurants, Hotels und andere  lokal ansässigen Betriebe in Zukunft von Kunden gefunden …

Schauen Sie sich um, Smartphones sind allgegenwärtig, und wahrscheinlich haben auch fast alle Ihre Kunden, Mandanten oder Gäste ein Smartphone. Die Zahlen aus Umfragen sprechen eine deutliche Sprache:

• 81 % aller neuen Handys sind Smartphones und

• 64 % der Smartphone-Besitzer gehen nicht ohne ihr Smartphone aus dem Haus.

Dabei ist das Smartphone schon jetzt sehr viel mehr als nur ein Telefon. Pro Tag wird das Smartphone rund 128 Minuten benutzt, allerdings nur 12 Minuten zum Telefonieren. Die Frage ist, was machen die Smartphone-Besitzer die restliche Zeit? Nun, nach einer Umfrage der Ipsos MediaCT, die im Auftrag von Google 2012 durchgeführt wurde, suchen 82 % der mobilen Nutzer nach lokalen Informationen, und 80 % von ihnen werden daraufhin auch aktiv.

Wer in Zukunft weiter am Markt mitspielen und Kunden, Gäste, Patienten, Klienten für sich gewinnen will, der muss dafür sorgen, dass sein Geschäft, Betrieb, seine Praxis, Werkstatt oder Studio von mobilen Kunden gefunden wird und kurz, knapp und präzise die Informationen liefern, die ein suchender Kunde aktuell finden will und benötigt.

Folgenden drei Fehler kosten Kunden:

1.) Normale Webseiten sind für Smartphones ungeeignet. Zu klein und zu unübersichtlich, selbst bei einem großen Display. Da kann das Finden von Telefonnummern oder Kontaktadressen schon zur Geduldsprobe werden, und wenn man dann unter dem Menüpunkt „Kontakt“ nur ein Formular findet, dann ist der Kunde garantiert weg.

2.) Mobile Webseiten liefern meist nicht das, was Kunden jetzt und sofort fordern. Mobile Surfer wollen: Informationen auf das Wesentliche reduziert, eine einfache Kontaktaufnahme und Übergabe der Adresse in die Routenplanung.

3.) Es werden hervorragende Chancen zur Kundengewinnung verschenkt. Mit mobilen Coupons erhalten potenzielle Kunden einen wirklich guten Grund, um in den Betrieb, das Geschäft, die Kanzlei oder Werkstatt zu kommen und nicht woandershin zu gehen.

Mobiles Marketing bietet viele Möglichkeiten und hilft, dass Kunden, die möglicherweise schon direkt vor der Tür stehen, auch hereinkommen. Auch hier sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Eine Untersuchung durch comScore (Future in Focus Digitales Deutschland 2013) besagt, dass schon heute 13,8 % der Smartphone-Besitzer mobile Coupons nutzen und 17,6 % scannen QR-Codes. Wenn Sie sich umschauen, dann entdecken Sie hier und da diese Codes im Schaufenster von manchen Betrieben, Geschäften, Werkstätten etc., oder auf Prospekten, in Anzeigen oder auf Fahrzeugen.

Natürlich (noch) nicht flächendeckend und überall – und genau das ist die Chance für den, der jetzt startet!

Mobiles Marketing in Verbindung mit QR-Codes und mobilen Coupons ist für Kunden meist neu, höchst attraktiv, wertvoll, macht neugierig, liefert einen zusätzlichen Nutzen, bietet einen guten Anreiz, damit Kunden in hineinkommen.

Doch mobiles Marketing ist mehr. Damit die mobile Kundengewinnung „rund“ wird, ist es wichtig zu wissen, dass

1.) mobiles Marketing die ideale Verbindung zwischen Offline- und Onlinewelt bzw. zwischen Print- und Digitalmedien darstellt. Nach einer Studie von AZ Direct, IFH Köln und ECC Handel informieren sich 79 % der Verbraucher in Print- und Digitalmedien, bevor sie einkaufen.

2.) Außerdem ist mobiles Marketing optimal für lokale Werbung, denn wie am Anfang dieses Beitrags geschrieben, suchen 82 % der mobilen Nutzer nach lokalen Informationen und 80 % werden daraufhin aktiv.

Der Weg der Kunden, Klienten und Gäste

Im Zusammenspiel ist mobiles Marketing optimal für annähernd alle Geschäfte, Betriebe, Werkstätten, Studios, Restaurants, Hotels, Kanzleien. QR-Codes lassen sich aus Prospekten, Anzeigen, von Fahrzeugen oder direkt aus dem Schaufenster mit dem Smartphone einfach und schnell scannen und weisen so potenziellen Kunden direkt den Weg auf für Smartphones optimierte Webseiten. Diese Webseiten liefern dann die Informationen, die mobile Kunden aktuell benötigen, und zusätzlich kann mit mobilen Coupons ein Anreiz geschaffen werden, damit potenzielle Interessenten auch zu zahlenden Kunden werden.

Bleibt zum Schluss nur die Frage, wie man mit mobilem Marketing starten kann und welche Investitionen dafür notwendig sind.

Wie so oft findet sich die Lösung im Internet. Die Seite mobilekundengewinnen.de ist das Tor zu einem Angebot, um schnell, einfach und kostengünstig mit mobilem Marketing zu starten, und mit einem unverbindlichen GRATIS-Test kann jeder 30 Tage lang ausprobieren, ob und wie mobiles Marketing in der eigenen Praxis funktioniert.

Nach diesem Test entscheidet jeder für sich, wie es weitergeht. Man kann entweder eine kostenlose Version weiter nutzen, oder für einige Euro pro Monat das volle Potenzial des mobilen Marketings weiter nutzen.

Fazit:

Mobiles Marketing hilft, neue Kunden zu gewinnen. Das ist wichtig, denn wenn ein Geschäft, Betrieb, eine Werkstatt oder ein Studio nicht von potenziellen Kunden mit dem Smartphone gefunden wird und nicht SOFORT die Informationen liefert, die UNMITTELBAR gebraucht werden, dann existiert dieser Betrieb für diese Kunden nicht! – Klingt übertrieben, entspricht aber der Realität.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Gruß

Marc Perl-Michel

 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen