" "

Ohne Social Media geht es heute gar nicht mehr

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser.

Ohne Social Media geht es heute gar nicht mehr. Jederzeit und überall kann mit den elektronischen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten in einen sozialen Austausch eingestiegen werden, der völlig unabhängig von Standort, Zeit und Verbindlichkeit vor Ort ist. die Social Media Kultur ist da und ist aus dem Leben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Doch was genau ist Social Media? Gibt es dafür Verhaltensregeln? Was ist, wenn Leute durch wenig gewinnbringende Nachrichten andere in Social Media Clubs wegmobben.

Social Media und Social Media Clubs

Social Media Clubs gibt es mittlerweile in München, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Frankfurt. Also fast in jeder größeren bundesdeutschen Stadt gib es Socialmediaclubs. Sie treffen sich meist einmal im Monat oder nach Bedarf auch öfters und diskutieren vis-á-vis neueste Entwicklungen und Trends in den Social Media. Dabei soll es auch über die Funktionalität und das rein Technische hinausgehen. Denn die Social Media haben viele verändert, aber das Ziel, dass Social Media maßgeblich den E-Commerce im Online Handel beeinflussen, das darf dabei nicht aus dem Auge verloren werden. Die Schwierigkeit, die solche Offline-Veranstaltungen haben, ist zum einen Interessierte hinter ihren electronic Devices hervorzulocken und sie in gruppendynamische Prozesse zu integrieren. Dieses Unterfangen ist bei Menschen mit hoher Tipp-Geschwindigkeit gar nicht so leicht. Das Denken steckt ja schon fast in den Fingern und nun sollen tatsächlich andere Körperpartien wie Mund und Kopf ins Spiel kommen. Wie wird dann jetzt ein kommentierendes Icon ausgedrückt?

Bleibt die Sprachkompetenz auf der Strecke?

Social Media ist eine digitale Form sich mit elektronischen Technologien auf den verschiedensten Frequenzen zu allen möglichen Themen einzeln oder auch in sozialen Netzwerken und Communitys, Weblogs und Foren zu äußern. Dabei zählt oft die Spontanität und Aktualität, die auch schon einmal einen sogenannten „Shitstrom“ auslösen kann. Das Wort hat es in kürzester Zeit auch in das deutsche Wörterbuch, den Duden geschafft. Claudia Roth, Parteivorsitzende bei den Grünen, intervenierte dazu auf einem Grünen-Parteitag, dass wenn es einen Shitstorm geben kann, dann muss es doch auch einen Candystorm geben können.

Der Mehrwert und die Nachhaltigkeit

Die Socialmediaclubs wollen wie alle Bereiche des Social Media das Wissen erweitern. Dabei handelt es sich meist um ein Meta-Wissen, das so nicht in irgendwelchen offiziellen Informationsquellen zu finden ist. Es kommt also auf die Zusammenarbeit auf den verschiedenen Ebenen an und dann natürlich auf die richtige Vernetzung. Denn Wikis werden zu Bookmarks, die gesetzt werden können und privat in Weblog oder offiziell auch in Bewertungsportalen genutzt werden können. Der Socialmediaclub bietet einen Mehrwert und wirkt sich nachhaltig aus.

Herzliche Grüße

Robert Nabenhauer

Nabenhauer Consulting – Onlinemarketing 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen