" "

SEO Offpage-Optimierung

von Robert Nabenhauer

Die Suchmaschinen Optimierung (SEO) ist schon lange nicht mehr unverzichtbar, wenn man mit der eigenen Homepage Erfolg und daher auch Besucher verzeichnen will. Allerdings ist die SEO Optimierung ebenfalls schon lange kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Dennoch fragen sich nach wie vor zahlreiche Anfänger oder Laien erst einmal, was es mit der SEO Offpage-Optimierung auf sich hat, die zur Zeit immer stetiger in aller Munde ist. Eine gezielte SEO-Optimierung steigert das Ranking der eigenen Webseite ungemein. Hinzukommt die Anzahl von „hochwertigen“ Links auf der sogenannten Offpage-Seite. Doch was bedeutet das?

Ein besseres Ranking durch die SEO Offpage-Optimierung?

Unter der SEO Offpage-Optimierung versteht man in erster Linie die Aktivitäten bei der SEO-Optimierung, die außerhalb der eigentlichen Homepage passieren und so auch nicht oder nur sehr indirekt vom Homepagebetreiber beeinflusst werden können. Gleichzeitig haben diese Kriterien der Suchmaschinen-Bewertung, die sich offpage abspielen, ungemein großen Einfluss auf die Bewertung der eigenen Page. Jedoch gibt es einige Möglichkeiten, wie man das Offpage SEO beeinflussen kann. Die besten und beliebtesten Varianten sind hochwertige Backlinks, aber auch die Nutzung von Webkatalogen, von Artikelverzeichnissen und von Social Bookmarks. Natürlich sind hier nicht alle Möglichkeiten mit den gleichen Erfolgsversprechen verbunden. Jedoch zielen alle Varianten darauf ab, möglichst hochwertige Backlinks für die eigene Homepage zu erlangen. Es kommt also auf das richtige Linkbuilding an.

Hier ist es die Qualität der Links, die auf die eigene Homepage verweisen, die über Erfolg oder Misserfolg und daher auch über ein besseres oder schlechteres Ranking entscheiden. Denn jeder dieser Backlinks wird von Suchmaschinen anders bewertet. Allerdings ist die Gewichtung der Backlinks keine einfache Sache. Denn eine Seite mit nur wenigen jedoch qualitativ hochwertigen Verweisen kann höher gelistet werden als eine Homepage mit vielen schwachen Links. Ebenso kommt es aber auch auf die Autorität und auf die Popularität der Backlinks an. Doch welche Faktoren sind es noch, auf die man bei der SEO Offpage-Optimierung und bei der Wahl der Backlinks sein Augenmerk legen sollte? Hier gibt es eine Vielzahl. Die wohl zentralsten Dinge sind beispielsweise der sogenannte Google Page Rank, der die Wertigkeit einzelner Seiten auf einer Skala von 1  bis 10 festlegt – und eine 10 ist dabei besser als eine 1. Eine gute Taktik ist es also, bei der SEO Offpage-Optimierung darauf abzuzielen, so viele hochwertige und hoch bewertete Links zu nutzen wie möglich. Linktexte und ihre Qualität sowie das Alter und die Position der einzelnen Links spielen jedoch auch eine große Rolle.

SEO Offpage-Optimierung: Tipps für den Anfang

Allerdings hat man gerade am Anfang nicht die erfreuliche Qual der Wahl, sich aus einer ungemein großen Nachfrage von hochwertigen Backlinks die besten für ein optimales Linkbuilding herauszupicken. Was dann? Für diesen Fall eignet sich die Nutzung von Webkatalogen, Artikelverzeichnissen und Social Bookmarks, um der eigenen Homepage ohne große Kosten und ohne großen Aufwand rank technisch so weit unter die Arme zu greifen, dass man die Backlinks nach und nach durch höherwertige austauschen kann. Nämlich dann, wenn das eigene Ranking steigt und die richtige SEO Offpage-Optimierung dahin gehend gewirkt hat, dass der eigene Webauftritt zu den besser bewerteten Homepages gehört.

Weitere Informationen unter www.ctiba.de

Dies ist ein Gastbeitrag von Herrn Carsten Thon

Herzliche Grüße

Robert Nabenhauer

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen