" "

Zwei Fehler, die Sie vermeiden sollten

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser.

Wenn es um das Marketing geht, dann ist das für ein Unternehmen oftmals ein riesiges Gesamtpaket, welches nicht selten kaum fruchtet. Taucht dieses Problem auf, schreiben viele Firmen ihr Marketing direkt komplett ab, obwohl wahrscheinlich nur Details fehllaufen und geändert werden müssen. Meist sehen die Unternehmen selbst diese Kleinigkeiten nicht mehr, da man irgendwann betriebsblind wird.
Zwei spezielle Probleme können hier zum einen eine fehlende oder kaum vorhandene Systematik oder zum anderen der Drang nach Perfektion sein, der viel zu früh zur Anwendung kommt. Oft kommt es auch vor, dass die Kombination auf beiden Fehlern auftritt und das gesamte Marketing darunter leidet.

Kaum vorhandene oder gar keine Systematik eliminieren und Klarheit bringen

Oft gibt es keine richtige Strategie. Verschiedene Dinge werden ausprobiert und unterschiedliche USPs (Alleinstellungsmerkmale) angeprisen. Die möglichen Kunden sind verwirrt und zweifeln so schnell an der Seriösität des Unternehmens. Eine Verunsicherung der Kunden wirkt sich so negativ auf das Kaufverhalten aus und kann dazu führen, dass der Kunde abwandert. Wichtig ist, dass man sich dem Kunden vorstellt und vor allen Dingen im Vorfeld klärt, was man darstellt und wo die Stärken liegen. Desweiteren ist es wichtig zu wissen, welche Zielgruppe angesprochen werden soll und wie man diese am besten erreicht. Ein auf diese Zielgruppe zugeschnittenes Produkt muss vorhanden sein, um die potenziellen Kunden im Anschluss an die Marketing Maßnahme zu einem Kauf zu bewegen.

Verfrühten Drang nach Perfektion abschalten

Wer sich an Kleinigkeiten aufhält, verliert den Blick für das Große. Sicher sind Details immer wichtig und sollten stets kontrolliert werden, jedoch steht zunächst die Gesamtheit im Vordergrund.
Den möglichen Erfolg einer Marketingmaßnahme kann man nicht an den Aufwendungen prognostizieren. Wer viel arbeitet muss nicht gut arbeiten. Um dieses Dilemma zu umgehen, sollte zunächst ein Prototyp erstellt werden. Passen Farben, Layout und Text zusammen? Ist der Angebotspreis für das beworbene Produkt angemessen? Die Grundfragen müssen als erstes geklärt werden. Dann sollte die Ausführung der Maßnahme schrittweise erfolgen und nach und nach bis hin zu Perfektion verbessert werden.
Es gilt: Eine Testmaßnahme vornehmen – Rücklauf abwarten und auswerten – eine Sache verbessern – Maßnahme – Rücklauf – Optimierung usw. Nur so ist eine Marketingmaßnahme effizient und kostensparend.

Herzliche Grüße

Robert Nabenhauer

Nabenhauer Consulting – Vertrieb auf Autopilot 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen