" "

Die 10 größten Fehler in der Kundenakquise

von Robert Nabenhauer

Liebe  Leser.

Erfolgreiche Kundenakquise ist für jedes Unternehmen unumgänglich. Eine aussagekräftige Webseite, die Präsenz in Sozialen Netzwerken sowie die Akquise per E-Mail oder Werbebanner sind ein wichtiger Grundstein für jedes erfolgreiche Business. Bei der Kundenakquise werden jedoch oftmals Fehler gemacht, sodass der erhoffte Erfolg der Maßnahmen ausbleibt.  Hier sind die 10 häufigsten Stolpersteine bei der Kundenakquise im Netz und wie Sie sie vermeiden.

1. Verkaufsintention in den Vordergrund rücken

Wollen Sie das Interesse von potentiellen Kunden wecken und diese an Ihr Unternehmen binden, sollten Sie das Thema Verkauf auf ihrer Webseite oder in Ihren Mails nicht zu sehr in den Vordergrund rücken. Die meisten Internetnutzer hegen zunächst nur generelles Interesse und haben nicht zwingend einen unmittelbaren Kaufwunsch. Bieten Sie einen Mehrwert, der Lust macht, mehr über Ihr Produkt und Ihr Unternehmen zu erfahren. So kommt der Kunde bei Bedarf gerne auf Sie zurück.

2. Lieblose Gestaltung der Website

Eine Internetpräsenz ist mittlerweile im Handumdrehen erstellt und muss nicht teuer sein. Denken Sie bei der Gestaltung Ihrer Seite jedoch nur ans Sparen, macht sich das im Design bemerkbar. Ihre Homepage wirkt billig und unprofessionell und potenzielle Kunden ziehen schnell weiter. Dasselbe gilt für Werbebanner und Akquise-E-Mails. Sparen Sie nicht am falschen Ende, sondern investieren Sie Zeit und Liebe für’s Detail in ein ausgefeiltes Konzept.

3. Veralteter Content

Wird Ihre Homepage nie aktualisiert, verlieren die Besucher ganz schnell das Interesse. Hat sich Ihre Produktauswahl seit Monaten nicht geändert und kommt kein neuer Content hinzu, ist Ihre Seite im schnelllebigen World Wide Web schnell abgeschrieben. Updaten Sie die Seite in einem bestimmten Rhythmus und informieren Sie per Newsletter über neue Produkte und Aktionen.

4. Suchmaschinenoptimierung nicht ausnutzen

Durch das geschickte Setzen von Keywords leiten Suchmaschinen Nutzer automatisch auf Ihr Angebot weiter, was sich positiv auf die Neukundengewinnung auswirkt. Auch eine ausgefeilte Backlink-Strategie hilft, die Suchmaschinenposition zu verbessern.

5. Keine klare Zielgruppe

Wer versucht jeden anzusprechen, bleibt letzten Endes zu allgemein und erregt kein Interesse. Setzen Sie sich eine klare Zielgruppe und überlegen Sie, wie Sie diese konkret und wirkungsvoll ansprechen. Dies ist vor allem beim Setzen von Werbebannern von großer Bedeutung.

6. Zu viele Details

Egal ob in Mails oder auf Ihrer Webseite – zu viel Text und langatmige Informationen über Ihre Firmengeschichte wirken erdrückend und schlicht und ergreifend langweilig. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Was können Sie Ihren Kunden bieten und warum?

7. Unpersönliches Auftreten

Einer der wichtigsten Faktoren für eine Kaufentscheidung ist Vertrauen. Geben Sie kurze prägnante Informationen über Ihre Person preis. Auch ein Foto ist hilfreich. Ebenfalls nicht fehlen sollte ein Kontaktformular oder zumindest eine Mailadresse, über die Sie direkt erreichbar sind.

8. Kein Durchhaltevermögen

Wer erwartet, dass seine Werbeaktion innerhalb kürzester Zeit den Verkauf ankurbelt und deshalb nach einigen Monaten enttäuscht aufgibt, hat das Prinzip des Webmarketings nicht verstanden. Auch hier ist Kontinuität das A und O. Hat sich Ihr Konzept jedoch einmal herumgesprochen, läuft das Geschäft wie von selbst.

9. Falsche Werbemaßnahmen

Ausgefallene Werbemaßnahmen sind schön und gut, sie müssen jedoch auch zur Zielgruppe passen. Gehen Sie mit der Zeit, aber haben Sie dabei immer Ihren Kundenkreis und seine Wünsche im Blick.

10. Präsenz in zu vielen Netzwerken

Wer versucht sich überall zu profilieren, kann keine seiner Seiten richtig pflegen und geht letzten Endes in der Masse unter. Überlegen Sie sich, welche sozialen Netzwerke für Ihre Zielgruppe relevant sind und setzen Sie dort auf eine ansprechende, kontinuierliche Präsenz.

Nabenhauer Consulting – Unternehmensauszeichnungen 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen