" "

Weshalb die Leute Angst haben beim „Erstbesten“ zu kaufen

von Robert Nabenhauer

Liebe Leser.

Vertrauenswürdige Anbieter – Kauf ohne Risiko ist wichtiger denn je

Der Handel im Internet ist vor allem für den Käufer mit einigen Risiken verbunden. Bin ich zum Beispiel auf der Suche nach einem technischen Gerät wie einem Laptop oder einem Fernseher, so reicht es mir in der Regel nicht aus, über eine Preisvergleichs-Maschine das günstigste Angebot herauszusuchen. Für mich als Käufer ist vor allem Eines ausschlaggebend: „Kaufe ich hier die Katze im Sack? Was ist, wenn das Gerät nach einem Monat nicht mehr funktioniert? Wird es überhaupt rechtzeitig geliefert?“ Vor allem dann, wenn ich etwas mehr Geld ausgeben möchte, als für einen gängigen Gebrauchsgegenstand, brauche ich einen seriösen Anbieter, möglichst sogar einen, mit dem ich bereits persönliche Kontakte geknüpft habe.

 

Der Kundendienst ist wichtig.

 

Dem Risiko des Käufers auf einen unseriösen Anbieter zu stoßen steht die Möglichkeit gegenüber, sich vor Kauf im Internet über den Verkäufer kundig zu machen. Welche Erfahrungen haben andere Menschen mit dem Verkäufer gemacht? Wie gut funktioniert der Artikel selbst, erfüllt er, was die Werbung verspricht? Der Produkt-Anbieter ist durch das Internet transparenter geworden, er kann sich kaum mehr Fehltritte oder schlechten Kundenservice erlauben, denn er riskiert schlechte Bewertungen. Kundenrezessionen sind ein für den Käufer sehr ausschlaggebende Argumente, einen Artikel zu kaufen oder eben nicht zu kaufen. Verkäufer, die keine Möglichkeit der Bewertung durch den Kunden anbieten, machen sich quasi schon verdächtig, etwas zu verstecken zu haben. Das Lesen der Rezessionen vor dem Kauf, vermittelt dem Käufer eine gewisse Sicherheit.

 

Ausprobieren dürfen.

 

Selbst wenn ein Artikel nicht die besten Kundenrezessionen bekommen hat, wird er gekauft, wenn der Anbieter den entsprechenden Service zur Verfügung stellt. Bei großen Internet-Verkaufs-Portalen wie Amazon oder Conrad weiß der Kunde aus Erfahrung: Wenn der erworbene Artikel nicht meinen Vorstellungen entspricht, wenn er Qualitätsmängel aufweist oder man sich einfach umentschieden hat, dann kann ich ihn ohne Probleme zurückgeben und bekomme auch sofort mein Geld zurück. Diese Sicherheit kann der Anbieter seinen Kunden auch schon im Vorfeld vermitteln, indem er sich vertrauenswürdig macht. Internet-Verkaufs-Portale, die ihren Kunden durch aktives Presales-Marketing anwerben, schaffen Vertrauen, noch bevor der erste Kauf getätigt wurde. Internet-Seiten, die einen Chat mit einem Service-Mitarbeiter anbieten, die den Kunden einladen, sich bei einem Gewinnspiel, einer Communitiy oder an einem Forum zu beteiligen, zeigen schnell, dass sie offen sind für Kommunikation, Konfliktbewältigung und alles,was das Herz begehrt. Da ist es so, wie schon anno-dazumal in Tante Emmas Laden: Wo ich willkommen bin, wo ich mich wohlfühlen darf, da kaufe ich auch gerne ein.

 

Mit Witz und Charme den Käufer auf seine Seite ziehen.

 

Werbung ist immer etwas, das nach Aufmerksamkeit verlangt. Gerade im Internet-Zeitalter der Reizüberflutung, ist es wichtig, dem Käufer etwas ganz Besonderes zu bieten. Zeigen Sie mal etwas anderes von sich, als nur ihre Ware. Werben Sie mit Ihrem Namen in Communities wie Social Media Networks, die auf dem Gebiet Verkäufer/Käufer spezialisiert sind. Das Portal XING.com bringt Anbieter und Interessenten auf eine unterhaltsame Weise zusammen. Die Möglichkeiten der Kommunikation miteinander sind im Internet unendlich, nutzen Sie sie.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Robert Nabenhauer

Nabenhauer Consulting – Homepage 

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen