" "

Wie mit Social Media mehr Umsatz machen?

von Robert Nabenhauer

Wer ein Produkt oder eine Dienstleistung vertreiben möchte, muss unbedingt auf die neuen Medien setzen. Web 2.0 ist längst nicht mehr nur etwas für die „junge“ Generation, sondern wird nahezu von allen Menschen auf irgendeine Art und Weise genutzt. Wer Social Media richtig einsetzt, kann damit seinen Umsatz steigern und langfristig Kunden gewinnen.

Möchte man als Unternehmen mehr verkaufen, muss man in erster Linie über eine eigene Seite bei Facebook und XING verfügen. Diese Seite sollte unbedingt direkt einen Mehrwert für die Besucher darstellen und möglichst viele Eyecatcher enthalten – hier hilft zum Beispiel guter Unique Content. Durch Gewinnspiele oder Aktionen erreicht man meist direkt die Aufmerksamkeit potentieller Kunden und wer Glück hat, erreicht sogar, dass sich das eigene Unternehmen oder das neue Produkt herum spricht. Gerade via Facebook werden gerne Seiten geteilt und es spricht sich schnell herum, wer was gerne mag. Auf kaum eine andere Art und Weise kann man so schnell für mehr Bekanntheit sorgen.

Ist man bei Facebook erst einmal bekannt, lässt sich diese Plattform auch zur Kommunikation mit dem Kunden nutzen. Auf der dortigen Pinnwand wird für Außenstehende und Besucher deutlich klar, wie sehr ein Unternehmen seine Kunden schätzt. Zur Kundenbindung gehört also auch, eine Kommunikation über die neuen Medien zu ermöglichen. Fast alle großen Unternehmen beschäftigen heute 10 bis 20 Mitarbeiter in ihrer Marketing-Abteilung, die lediglich für die Facebook-basierte Kommunikation mit Kunden zuständig sind. Daran lässt sich auch erkennen wie wichtig Social Media Marketing heute geworden ist.

Möchte man das Social Media Marketing professioneller betreiben, könnte man noch die Nutzung von Youtube in Betracht ziehen. Um den Umsatz zu steigern, ist für das Hochladen und Verbreiten eines Videos allerdings sehr wichtig, dass die Qualität stimmt. Hinter jedem Video muss ein gut durchdachter Plan stecken, der immer zum Ziel haben muss, mehr zu verkaufen. Ob man seine Kunden eher mit einem lustigen Video erreichen möchte oder auf die Vermittlung einer hochwertigen Qualität setzt, hängt vom Produkt und natürlich auch von der Unternehmensphilosophie ab. Viel wichtiger ist, dass das Video so spannend, lustig oder interessant ist, dass man es gerne mit anderen teilen möchte. Videos werden im Netz ganz besonders häufig mit Freunden getauscht und die Menschen zeigen sich gegenseitig, was sie gut fanden. So kann man zunächst nicht nur auf ein neues Produkt aufmerksam machen, sondern sich in der Branche durch Social Media Marketing einen echten Namen machen. Hat man in der Branche erst einmal Fuß gefasst und erreicht, dass man wahrgenommen wird, ist es oftmals ein Leichtes, den Umsatz zu steigern. Um dann langfristig und dauerhaft mehr zu verkaufen, muss natürlich die Qualität des Produktes oder der Dienstleistung stimmen. Ich selbst habe bei den Videos auch schon so manchen Fehler gemacht und bin immer noch am „üben“, wie das perfekte Ergebnis für meine Kunden aussehen soll. Also die Balance zwischen Interesse wecken, Mehrwert bieten und dies alles noch in einem ordentlichen Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Hier unser youtube-Kanal: http://www.youtube.com/user/nabenhauerconsulting?blend=1&ob=video-mustangbase

Mit besten Grüßen

Robert Nabenhauer

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen