" "

Xing für den Umsatz nutzen

von Robert Nabenhauer

Xing stellt eines der am schnellsten wachsenden Business-Netzwerke im Internet dar. Doch neben der Möglichkeit, die sich auf eine Jobbewerbung und die daran anschließende Karriere bezieht, haben Unternehmen auch die Option, Xing zur Steigerung des eigenen Umsatzes zu nutzen. Neben der Teilnahme am Affiliate-Netzwerk von Xing, kann die Plattform auch zu Werbezwecken wunderbar genutzt werden. Mehr als zehn Millionen Kontakte sind bereits bei Xing angemeldet und die Umsatzzahlen der letzten Jahre deuten darauf hin, dass die Nutzeranzahl weiter steigen wird.

Wer noch die Chance nutzen möchte, schnellen Umsatz mit Xing zu generieren, dem ist die Teilnahme am Affiliate-Programm nahe zu legen. Die Provision liegt zwischen drei und sechs Euro pro Neuanmeldung. Dabei meldet man sich nicht direkt bei Xing an, sondern bei einem der Affiliate-Netzwerke, mit denen das Geschäftskontakt-Netzwerk zusammenarbeitet. Hierzu gehören etwa affili.net oder Tradedoubler. Anschließend wählt man die von Xing zur Verfügung gestellten Werbemittel aus und implementiert diese auf der eigenen Website. Nun können sämtliche Besucher der Website per Mausklick auf Xing weitergeleitet werden, sodass im Falle einer Registrierung der Provision nichts mehr im Wege steht. Aufgrund der stets wachsenden Zahl an Mitgliedern, ist die Teilnahme am Affiliate-Programm aktuell noch der schnellste Weg, um Xing für den eigenen Umsatz zu nutzen.

Wer es eher vorzieht, über Xing zu werben, hat die Möglichkeit, Textanzeigen zu eigenen Produkten oder Bannerkampagnen zu erstellen. Der Entwickler von Telefonkonferenz Apps kann zielgerichtet seine technikaffine Zielgruppe erreichen, während der Einrichtungsshop-Betreiber mit seiner Werbung für die Granitarbeitsplatte vielleicht Heimwerker anspricht. So lassen sich rund 90 Prozent der Mitglieder von Xing erreichen, vorausgesetzt man verfügt über einen Premium-Account. Werben kann man bei Xing allerdings auch über das eigene Profil, ähnlich wie dies bei Facebook und Twitter der Fall ist. Dies ist deutlich kostengünstiger und ähnlich effektiv. Zwar muss man bei letzterem mit deutlich höheren Streuverlusten rechnen, da längst nicht alle Mitglieder, sondern nur die eigenen Kontakte erreicht werden, aufgrund der niedrigen Werbeausgaben, jedoch gerade für weniger kapitalbehaftete Unternehmen sehr erstrebenswert.

Eine Umsatzsteigerung über Xing wird auch durch die richtige Kontaktpflege erreicht. Denn diese führt zu einem erhöhten Maß an Seriosität, die ein Unternehmen ausstrahlt und zwangsläufig dazu, dass der Kunde diesem und seinem Produkt bzw. seiner Dienstleistung deutlich mehr Vertrauen schenkt. Durch das Anklicken eines Profils anderer Kontakte, erscheint das eigene Profil unter den letzten Besuchern, sodass man die Chance erhöht, den Kontakt auf die eigenen Produkte oder News, die im Profil dargestellt werden, zu locken. Besonders profitieren Eventagenturen und Reiseanbieter, aber auch Unternehmen in anderen Dienstleistungsbranchen von Xing. Denn durch das Platzieren von Bildern, Wegbeschreibungen und Ablaufplänen wird durch immateriellen Aufwand die Leidenschaft für die angebotene Dienstleistung beim Kunden geweckt, was ebenfalls zu einer garantierten Umsatz- sowie zu einer Bekanntheitssteigerung führt. Große Events lassen sich so auch einer riesigen Community vorstellen, sodass in diesem Zusammenhang zwar nicht immer eine Umsatzsteigerung zu erwarten ist, allerdings eine Kosteneinsparung, zurückzuführen auf die Werbung, die man bei Zeitschriften oder anderen Kanälen einspart.

Zahlreiche Unternehmen, die bei Xing gelistet sind, suchen dort in der Tat längst nicht mehr nach potentiellen Mitarbeitern für ihren Betrieb, sondern neue Absatzkanäle, Partner und Kunden. Nicht zuletzt deshalb hat sich Xing innerhalb der letzten Jahre zu einer der bekanntesten Webplattformen entwickelt. Auch in Deutschland nutzen immer mehr Marktteilnehmer die Möglichkeit, in diesem Kontaktnetzwerk den Kundenstamm zu erweitern.

Hilfreich wäre auch das gratis ebook: www.xing-erfolgreich-nutzen.com

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen