" "

Social Network Marketing

von Robert Nabenhauer

Social Network Marketing als verkaufsförderndes Konzept
Social Network Marketing erfreut sich als neuer Zweig des Online-Marketings einer immer größeren Beliebtheit. Während vor einigen Jahren nur große Unternehmen Marketing in sozialen Netzwerken betrieben, sind heutzutage auch zunehmend Privatpersonen im Bereich des Social Network Marketing zu finden. Dies sollte keine große Überraschung sein, schließlich liegen soziale Internet-Portale wie beispielsweise Facebook, Twitter oder LinkedIn bei Web-Usern derzeit voll im Trend. Beim Social Network Marketing gehen die Nutzer davon aus, dass ihre soziale Präsens in den jeweiligen Netzwerken auch eine verkaufsfördernde Wirkung für ihr Produkt hat. Diese Einschätzung kann sogar als durchaus richtig eingeschätzt werden, da über soziale Netzwerke weltweit eine riesengroße Anzahl anderer Web-Nutzer erreicht werden kann.

Social Network Marketing hat zahlreiche Vorteile
Es scheint mittlerweile sogar so auszusehen, als würde das Social Network Marketing bei den beliebtesten Marketing-Methoden im Internet die Spitzenreiter-Position belegen. Aktuelle Umfragen und Studien belegen diesen Trend nur. So gibt es beispielsweise bei großen Marktführern kaum noch ein Unternehmen, das nicht eine eigene Page bei Facebook hat. Der Händler für Autoteile sammelt ebenso fleißig Fans, wie der Anbieter von Seniorenhandys. Auch mittelständische Unternehmen aus Deutschland werden immer stärker auf das enorme Werbe-Potential, das ihnen eine Portal wie Facebook oder Twitter bietet, aufmerksam. Nicht nur die Anzahle der täglichen Besucher weltweit sprechen für die Präsens von Produkten, Unternehmen und Personen – Marketing-Strategen können sich auch aufgrund zahlreicher Social Media-Seiten gleich mehrere Netzwerke aufbauen. Da der Gewinn neuer Freunde, Fans oder Follower in den Social-Media Portalen relativ einfach ist, können diese Netzwerke permanent erweitert werden. Auch die Pflege der Kontakte sowie die Kommunikation lässt sich wesentlich einfacher abwickeln als beispielsweise über Newsletter oder Emails. So braucht beispielsweise bei Facebook oder Twitter nur eine Meldung öffentlich gepostet werden und alle Mitglieder in der Freundesliste können sie lesen. Unternehmen können so Informationen zu neuen Produkten oder Dienstleistungen in Sekundenschnelle einer großen Masse von Menschen zugänglich machen und dabei gleichzeitig Zeit, Kosten und Aufwand einsparen. Da Meldungen zudem von den anderen Nutzern meistens kommentiert und bewertet werden, können sich die Unternehmen auch ein gutes Bild über die Meinung der User über eine bestimmte Neuigkeit machen.

Auch geschäftliche Partnerschaften sowie die direkte Kommunikation zu wichtigen Handelspartnern lässt sich am einfachsten über soziale Netzwerke gestalten. Denn bei den führenden sozialen Online-Portalen müssen nicht alle Informationen öffentlich ausgetauscht werden, da bei ihnen sowohl eine öffentliche Meldung für eine große Anzahl von Usern möglich ist, als auch die private Kontaktaufnahmen zu einer Person oder zu bestimmten Personengruppen. Firmen und Einzelunternehmer haben bei ihren Marketing-Strategien so die Möglichkeit, ihre Social-Network-Freunde in einzelne Gruppen bzw. Kundenstämme aufzuteilen und sie so nur mit denjenigen Informationen zu versorgen, die sie auch tatsächlich interessieren. Überhaupt lassen sich bestimmte Interessengruppen im Internet am besten in sozialen Netzwerken wie Facebook finden. Beim Marketing in sozialen Online-Netzwerken haben Firmen, die ein bestimmtes Produkt für eine bestimmte Zielgruppe anbieten, eine fast hundertprozentige Garantie, dort diese Zielgruppe zu finden. Da bestimmte Interessengruppen wie beispielsweise Motorrad-Fahrer meistens mit mehreren eigenen Pages in den Online-Netzwerken vertreten sind, können Firmen durch Eintritt in die jeweilige Gruppen-Pages in wenigen Minuten ihren potentiellen Kundenstamm enorm erweitern. Die bloße Präsens des Unternehmens in der jeweiligen Gruppe hat dabei schon den Status einer erfolgreichen Werbe-Maßnahme. Des Weiteren können Unternehmen auch sogenannte Affiliates beauftragen, die in ihren eigenen Netzwerken Werbung für das Unternehmen machen. Dabei profitieren die Affiliates genauso von dem hohen Marketing-Potential sozialer Online-Netwerke wie die Unternehmen.

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen