" "

Sieben Tipps für Online-Pressemitteilungen

von Robert Nabenhauer

Online-Pressemitteilungen sind mehr als die elektronische Form der klassischen Pressemitteilung. Die klassische Pressearbeit war bislang eine exklusive Maßnahme für die Presse. Eine tatsächliche Veröffentlichung ist damit jedoch nicht garantiert. Schreiben die Redakteure nicht über die Meldung, erfährt auch die Öffentlichkeit nichts davon. In der Online-PR können Unternehmen Pressemitteilungen und Unternehmensnews selbst veröffentlichen. Über Presseportale, Blogs, RSS-Feeds und Social Media erreichen die PR-Mitteilungen die Öffentlichkeit und damit auch Kunden und Interessenten direkt. Die Online-Pressemitteilung wandelt sich von der Pressemitteilung zur Kundeninformationen. Daher ändern sich auch die Anforderungen an die Inhalte und die Gestaltung der Online-Pressemitteilung.

Sieben Tipps für die Gestaltung von erfolgreichen Online-Pressemitteilungen

1. Inhalt statt Werbung und Selbstdarstellung
Die mündigen Medienbürger wollen keine Produktpräsentationen mit vollmundigen Werbeversprechen lesen. Sie wollen transparente und glaubwürdige Informationen, die ihre Fragen beantworten und ihre Probleme lösen. Online-Pressemitteilungen sollten daher Inhalte thematisieren, die Informations- und persönlichen Mehrwert für den Kunden haben. Wichtig ist daher, bei der Ankündigung von neuen Produkten oder Services die Vorteile für Kunden sachlich hervorzuheben. Auch neue Fachbeiträge, Tipps und Ratschläge, Präsentationen oder Videos können für Kunden interessante Mehrwerte bieten.

2. Klare Struktur und Gliederung
Im Internet werden Texte ‚gescannt’, daher ist es bei Online-Pressemitteilungen besonders wichtig, den Text übersichtlich zu formatieren. Je strukturierter ein Text ist, desto besser ist er für den Online-Leser erfassbar.
Eine optimale Online-Pressemitteilung besteht aus:

  • einem aussagefähigen Titel und ggf. einem Untertitel mit wichtigen Keywords
  • einem Einführungstext (Teaser oder Lead) mit den wichtigsten Inhalten in 2-3  Sätzen
  • dem eigentlichen Pressetext (Body) in 3-5 Absätzen mit aussagefähigen Zwischenüberschriften
  • einem Link auf eine Landing Page bzw. auf weiterführenden Informationen auf der Homepage
  • einem Abbinder (Boilerplate) mit den wichtigsten Unternehmensinformationen und
  • den ausführlichen Kontaktinformationen mit Angabe eines Ansprechpartners.

3. Wichtige Schlüsselbegriffe (Keywords) verwenden
Suchmaschinen durchsuchen das Internet regelmäßig nach aktuellen Informationen und indizieren die gefundenen Texte nach den im Text enthaltenen Schlagworten (Keywords). Gibt ein Internetuser ein bestimmtes Schlagwort ein, werden die Inhalte entsprechend nach Relevanz zum jeweiligen Schlagwort gelistet. Doch nur das, was gesucht wird, kann auch gefunden werden. Fremdwörter und komplizierte Fachbegriffe werden selten als Suchworte verwendet. Auch kreative Ausdrücke aus der Marketingsprache eignen sich nicht für die Suchmaschinen. Besser eignen sich Keywords, die ein potentieller Kunde auch als Suchwort eingeben würde, wenn er nach Informationen sucht, die mit dem Unternehmen, den Dienstleistungen oder Produkten in Verbindung stehen. Ein Kunde sucht z. B. eher nach „Mode“, anstatt nach „Damenoberbekleidung“. Ebenso ist der Begriff „Alufelgen“ naheliegender als „Leichtmetallräder“.
Tipp1: Eine Keyword-Analyse (z.B. Google Adwords) hilft bei der Keyword-Findung und Bewertung von Suchbegriffen für die Suchmaschinen.
Tipp2:  Die Keyword-Dichte sollte bei 2-3% liegen. Eine Keyword-Dichte Prüfung hilft bei der Keyword-Optimierung von Pressemitteilungen für die Suchmaschinen:

4. Deeplinks auf eine spezielle Landingpages setzen
Online-Pressemitteilungen bieten die Möglichkeit, Links einzubinden. Die Links in den Pressetexten stellen eine direkte Verbindung zwischen der Meldung und der Unternehmenswebsite her. Deeplinks (Links auf spezielle Unterseiten) führen den interessierten Leser direkt auf weiterführende Informationen oder zum ‚Point-of-Sale’. So kann die Online-Pressemitteilung als Marketinginstrument zur direkten Leadgenerierung und Kundengewinnung eingesetzt werden.

5. Bilder sagen mehr als Worte
Die Inhalte von Online-Pressemitteilungen lassen sich durch multimediale Elemente wie Grafiken, Fotos oder Videos anschaulicher gestalten. Grafiken machen komplexe Inhalte und Zusammenhänge oft verständlicher. Fotos und Bilder können die Texte persönlicher und sympathischer wirken lassen und unterstützen so ein positives Unternehmensimage in der Öffentlichkeit.

6. Regelmäßig Pressemitteilungen veröffentlichen
Aktuelle Daten werden mit einer höheren Priorität in den Suchmaschinen-Datenbanken indiziert, als ältere Daten. Eine regelmäßige Veröffentlichung von aktuellen Informationen im Internet ist daher ein wichtiger Schritt, um eine bessere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu erzielen.

7. Pressemitteilungen über möglichst viele Kanäle veröffentlichen
Die parallele Veröffentlichung von Pressemitteilungen über viele verschiedene Portale und Websites kann die Aufmerksamkeit von Kunden signifikant erhöhen. Für eine weitreichende Verbreitung der Pressetexte sorgen vor allem Presseportale. Viele der Portale bieten ihre Dienste sogar kostenlos an, so dass diese auch Unternehmen mit kleineren Budgets die Möglichkeit bieten, von einer sehr günstigen Medienpräsenz zu profitieren. Weitere Verbreitungskanäle sind Blogs, Microblogging-Dienste wie Twitter, Social Communities, Social News Portale oder RSS-Dienste.
Der Internet Presseverteiler PR-Gateway unterstützt die Verbreitung von Pressemitteilungen und bietet einen zentralen Zugang zu Presseportalen und News-Diensten und Social Media Networks. Die Pressemitteilungen werden nur einmal erfasst und per Klick an ausgewählte PR-Portale übermittelt.
Weitere Informationen: http://www.pr-gateway.de

Autoren Hinweis:
Melanie Tamblé ist Expertin für PR, Online-Marketing und Social Media. Sie ist Geschäftsführerin der ADENION GmbH. Die ADENION GmbH entwickelt seit 2000 Online-Dienste und Portale für Marketing und –Vertrieb.
Der Presseverteiler Dienst PR-Gateway bietet eine zentrale Verwaltung und Übermittlung von Pressemitteilungen an Presseportale, News-Dienste und Social Media im Internet. Die Pressemitteilungen werden nur einmal erfasst und per Klick parallel an die jeweiligen Portale übermittelt.
Weitere Informationen, Fachbeiträge und White Papers:
http://www.pr-gateway.de

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen