" "

Marketing und Apps

von Robert Nabenhauer

Wenn man den Einschätzungen von Meinungsforschern Glauben schenken darf, dann sind Apps im Bereich des Marketings eindeutig auf dem Vormarsch. Nach einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e. V. gehen die Mehrzahl der Mitarbeiter in der digitalen Wirtschaft davon aus, dass sich die Applikationen als fester Bestandteil der Marketing-Strategie durchsetzen werden.

Hohe Wachstumsraten erwartet
Die Managementberatung Mücke, Sturm & Company geht von einer jährlichen Wachstumsrate von 84 Prozent bei Umsätzen, die mit Apps erzielt werden, für das Jahr 2012 aus. Bei solchen Zahlen kann man davon ausgehen, dass die Bedeutung der kleinen Helfer auch für das Marketing immer größer wird. Zwar dient heute ein großer Teil der Applikationen ausschließlich der Unterhaltung, doch die Anzahl der Unternehmen, die mit den Apps ihr Markenprofil schärfen und mehr Umsatz erzielen möchten steigt. Marketingexperten sollten deshalb schon jetzt genauer auf die neuesten Entwicklungen achten und prüfen, inwieweit sich Einsatzmöglichkeiten für das eigene Marketing bieten.

M-Commerce als Ergänzung zu E-Commerce
Nachdem das E-Commerce nach wie vor hohe Steigerungsraten zu verzeichnen hat, heißt das aktuelle Zauberwort bei Händlern M-Commerce. Damit sind geschäftliche Aktivitäten gemeint, welche über mobile Endgeräte getätigt werden. Wie man erfolgreiches M-Commerce betreibt macht derzeit vor allem der Online-Händler Amazon deutlich. Gemessen an den aktuellen Möglichkeiten hat das Unternehmen seine eigene Mobile App nahezu perfektioniert. Sieht der Kunde ein bestimmtes Produkt, zum Beispiel einen Rucksack von Fjällräven Kanken oder Autoersatzteile für sein Gefährt, welche er gerne haben möchte, kann er diese fotografieren und an Amazon senden. Nach einer Analyse des Fotos werden dem Kunden die passenden Produkte direkt auf seinem Smartphone angeboten. Falls gewünscht lassen sich diese dann direkt dem Warenkorb hinzufügen und anschließend bestellen. Natürlich funktioniert auch die Bezahlung bequem vom eigenen Handy aus. Nie zuvor wurde Verbrauchern das Einkaufen so einfach gemacht.

Dabei hat dies sowohl für den Käufer wie auch für die jeweiligen Unternehmen große Vorteile. So sind die Konsumenten an keinerlei Öffnungszeiten mehr gebunden. Es wird kein heimischer PC mehr benötigt und Menschen werden für Unternehmen, egal wo diese sich befinden zu potenziellen Kunden. Das M-Commerce kann dabei als zusätzliche Vertriebsmöglichkeit genutzt, oder auch als vollständig neues Geschäftsmodell eingerichtet werden.

Neue Umsatzmöglichkeiten durch Geo-Targeting
Ein gutes Beispiel wie sich Applikationen perfekt für das eigene Marketing einsetzen lassen zeigt das Geo-Targeting. Mittels Geo-Targeting lässt sich der exakte Aufenthaltsort des Nutzers bestimmen. Was wie der Traum eines Marketers und der Albtraum eines Datenschützers klingt, wird sich schon bald realisieren lassen. Ein potenzieller Kunde geht an einem Geschäft vorbei und erhält automatisch die aktuellen Sonderangebote des Ladens auf seinem Display angezeigt.

Klingt diese Variante noch nach Zukunftsmusik, so wird das Geo-Targeting bereits seit einiger Zeit in wachsendem Maße für das Marketing eingesetzt. In erster Linie wird dabei die Möglichkeit genutzt, dass sich der Nutzer die nächstgelegenen Geschäfte anzeigen lassen kann. So lässt sich leicht die nächste Apotheke, Pizzeria oder Modeboutique finden. Der Ortungsdienst „Latitude“ von Google bietet zudem die Möglichkeit, sich mit den gespeicherten Freunden zu vernetzen.

Fazit
Die Möglichkeiten, welche Applikationen für das Marketing bieten werden sich in naher Zukunft noch erheblich erweitern. Somit ergeben sich durch die weitere technische Entwicklung künftig ungeahnte Möglichkeiten. Entscheidend für ein erfolgreiches Marketing mit Apps ist allerdings, dass diese für den Kunden einen echten Mehrwert bieten und immer exklusiv und auf dem neuesten Stand sind. Künftig wird das mobile Marketing sicher zu einem festen Bestandteil im Marketing Mix der Unternehmen werden. Wichtig ist dabei vor allen Dingen, dass mobiles Marketing sich perfekt in die bereits bestehenden Vertriebswege einfügt. Die Marketing Experten der Unternehmen sind deshalb gut beraten, sich bereits jetzt ausgiebig mit diesem Thema zu beschäftigen.

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen