Gastbeiträge

Wenn Ziele fehlen, fehlt das Selbstwertgefühl. Ziele erreichen steigert das Selbstwertgefühl.

Ziele richtig zu setzen ist eine Fertigkeit, die man lernen kann und gar nicht so schwer ist, wenn man einige Dinge beachtet.

Schon Mark Twain erkannte: „Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt!“

Die meisten Menschen leben ohne klare Ziele.

Egal woher du kommst, wichtig ist wohin du willst. Viele haben Angst, sich überhaupt Ziele zu setzen. Entweder, weil sie dann frustriert sein könnten, wenn sie diese vielleicht nicht erreichen, oder weil sie schon schlechte Erfahrungen damit gemacht haben.

Andere schreiben die Ziele auf, schauen aber den Zettel nie mehr an, weil sie dann ihr Leben ändern müssten. Das heißt, der Preis ist ihnen zu hoch.

Es gibt keine auf  Dauer erfolgreichen Menschen ohne Ziele. In den vergangenen Jahren habe ich mich intensiv mit den Biografien außergewöhnlich  erfolgreicher  Menschen  beschäftigt.  Ausnahmslos alle haben sich in ihrem Leben Ziele gesetzt. Viele Unternehmer und Selbstständige haben längst Zieleseminare besucht oder Bücher dazu gelesen. Einige sind jedoch inzwischen enttäuscht und frustriert, weil sie ihre Ziele nicht erreicht haben. Sie haben manchmal beschlossen, sich mit der Zukunft nicht mehr groß zu beschäftigen. Lieber im Hier und Jetzt leben und sich dem Fluss des Lebens hingeben, sagen sie sich. Das ist ein schwerer Fehler. Ich kann die Enttäuschung gut verstehen, wenn Ziele verfehlt wurden. Die Frage ist: Warum werden Ziele verfehlt? Nach meiner Erfahrung liegt es fast immer daran, dass die gesetzten Ziele nicht zu den Träumen, Werten, Talenten, Energien, Anrieben der jeweiligen Person gepasst haben.

Ziele müssen ressourcengerecht und selbstgesetzt sein. Im Geschäftsleben kommt es immer wieder zu fremdbestimmten Zielsetzungen. Nur selbst gesetzte Ziele entzünden ein Feuer der Begeisterung. Sie sind die Garantie für ein selbstbestimmtes Leben und steigern das Selbstwertgefühl. Richtig gesetzte Ziele wirken wie ein Magnet. Sie fühlen sich zu Ihren Zielen hingezogen, ohne dass Sie ständig etwas dafür tun müssen. Ziele richtig zu setzen ist eine Fertigkeit, die man erlernen kann wie ein Handwerk. Es gibt dabei einfach einige Kniffe, die Sie beherrschen sollten. Unten sind zehn Gebote, um wichtige Ziele zu setzen. Zusammen genommen sind sie wie das Handwerkszeug, das Sie beherrschen sollten, um kraftvolle Ziele zu haben. Die zehn Gebote stellen eine einfache, praktische und verlässliche Methode dar.

10 Gebote für Ziele:

  1. Schreibe deine Ziele auf!
  2. Wisse den Preis jedes Ziels!
  3. Lege den Zeitpunkt fest!
  4. Formuliere in der Gegenwartsform!
  5. Schaue auf das Machbare und bleibe dir treu!
  6. Formuliere positiv und motivierend!
  7. Sorge für Prüf- und Messbarkeit!
  8. Plane konkret und genau!
  9. Denke groß!
  10. Habe ein klares Bild!

Zehn oder zwölf große Ziele sind zu viel – zwei bis drei gerade richtig.

Hilfreich bei der Zielsetzung ist es, sein Leben einmal nach unterschiedlichen Bereichen zu betrachten. Welche Lebensbereiche gibt es und wo überall lassen sich Ziele verfolgen?

Bewährt hat sich die folgende Einteilung in fünf Lebensbereiche:

  1. Familie – Freunde - Partnerschaft, Kinder, Enkel, Geschwister, Eltern, Verwandte, Freundeskreis, Beziehungen, Netzwerke
  2. Beruf – Persönlichkeitsentwicklung - Karriere, Firma, Marktstellung, Projekte, Charakterentwicklung, persönliches Wachstum, Weiterbildung, Fähigkeiten
  3. Freizeit - Hobby, Urlaub, Freizeitaktivitäten
  4. Gesundheit – körperlich-seelisches Gleichgewicht – Spiritualität - Sport, Fitness, Ernährung, Gewicht, Körperpflege, Aussehen, seelisches Gleichgewicht, Glaube, Gottesbeziehung, Überzeugungen, Übernatürliches, geistliches Wachstum
  5. Finanzen – Besitz - Einkommen, Spenden, Ersparnisse, Vorsorge, Investitionen, Traumhaus, Traumauto

 

Betrachten Sie einmal die fünf Lebensbereiche. Finden Sie sich darin wieder? Wenn es Ihnen sehr wichtig ist, eine andere Einteilung vorzunehmen, oder Sie bereits länger mit anderen Kategorien arbeiten, dann können Sie die Lebensbereiche auch anders ordnen oder weitere hinzufügen. Es sollten jedoch nicht mehr als insgesamt sieben sein.

Müssen Ziele wirklich immer schriftlich fixiert werden? Reicht es nicht, wenn wir unsere Ziele im Kopf haben? Nicht umsonst heißt es: »Wer schreibt, der bleibt.« Was aufgeschrieben wird, entfaltet eine ganz andere Kraft als ein bloßer Gedanke.

Gratis Webinar von Wolfgang Allgäuer Der „BEGEISTERUNGS-CODE“ verrät Ihnen die ganze Wahrheit über das (Nicht) Erreichen Ihrer Ziele und Wünsche. Reservieren Sie Ihren Platz!►►►

 

Über den Autor

                              Wolfgang Allgäuer

Wolfgang Allgäuer weckt das Feuer der Begeisterung in den Menschen. Er liefert die Antwort auf die Frage: „Wie kann das Feuer der Begeisterung in Unternehmen entfacht werden?“ Wolfgang Allgäuer zeigt so den Weg, wie jedes Unternehmen mit einer Begeisterungskultur in jedem Markt bestehen kann. Wolfgang Allgäuer zeigt in seinen Vorträgen und Seminaren, wie jeder das Feuer der Begeisterung in sich findet und entzündet. Die Teilnehmer seiner Vorträge und Seminare erfahren, wie sie ihre Potentiale erkennen und entfalten. Seine Methoden helfen dem Geschäftsführer genauso, wie seiner Assistentin:  http://www.wolfgangallgaeuer.com/start/

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Das könnte Sie auch interessieren
Die 10 häufigsten Trading Fehler-und wie Sie diese vermeiden! (Thilo C.Herr)
Kennen Sie den Wert ihres geschlossenen Immobilienfonds?

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Werbebanner