Allgemein

Die ersten Schritte im PreSales Marketing

Die Theorie ist eine Sache, die praktische Umsetzung eine ganz andere. Mit den folgenden Tipps möch-te ich Ihnen den Einstieg in das PreSales Marketing erleichtern. Sie erfahren, welche Aufgaben zu Be-ginn ganz oben auf Ihrer Agenda stehen sollten und wie Sie diese erfolgreich umsetzen.
Schritt 1: Die Planung
Bevor Sie so richtig aktiv werden können, müssen Sie zunächst einmal den Bleistift spitzen. Die Grund-lage Ihres Erfolgs ist eine lückenlose und nachvollziehbare Planung der wichtigsten PreSales Marketing Methoden. Aus diesem Grund möchten wir uns mit diesem Punkt nun als allererstes beschäftigen.
- Der Redaktionsplan: Sowohl Ihr Expertenstatus als auch Ihre Aktivitäten innerhalb der sozia-len Netzwerke bauen auf digitalen Inhalten auf. Ob es sich dabei nun um Newsletter, Gastbei-träge oder E-Books handelt, ist in diesem Stadium unerheblich. Alle Marketing-Bausteine wollen gleichermaßen geplant und organisiert werden. Dies geschieht im Rahmen Ihres Redaktions-plans. Gestalten Sie diesen möglichst detailliert und stellen Sie bereits jetzt klare Fristen und Zielsetzungen auf. Sie sollten bereits zu diesem Zeitpunkt Kontakt zu externen Dienstleistern suchen, mit denen Sie später zusammenarbeiten möchten. Meine Empfehlungen hierzu finden Sie im Ordner Externe Dienstleister.
- Das Online-Marketing: Das PreSales Marketing ist keine reine Online-Strategie, basiert aber in weiten Teilen auf den fantastischen Möglichkeiten des Internets. Mit einer hochwertigen Landing Page können Sie zahllose Interessenten erreichen - um nur eine Ihrer Möglichkeiten zu nennen. Sie sollten bereits in der Planungsphase festlegen, welche und wie viele Webseiten, Blogs und Foren Sie veröffentlichen wollen. Stimmen Sie sich hierbei gegebenenfalls mit einer Webdesign-Agentur ab. Empfehlungen finden Sie im Resource Guide - ebenso weitere Tipps zu den Themen Landing Page und Traffic.
- Die sozialen Netzwerke: Auch, wenn die Anmeldung bei XING, Facebook oder LinkedIn nur wenige Sekunden beansprucht, sollte diese langfristig geplant werden. Bei der Registrierung sollten Sie bereits alle Informationen zusammengetragen haben. Achten Sie unbedingt darauf, ein ansprechendes und professionelles Bild zur Hand zu haben. Dieses vermittelt den ersten und damit wichtigsten Eindruck.
Schritt 2: Die zentrale Kontaktliste
Das PreSales Marketing baut auf persönlichen Beziehungen auf. Das macht Ihr Kontaktnetzwerk zur primären Kundenquelle und zu Ihrer wichtigsten Ressource. Daher sollten Sie besonderen Wert darauf legen, Ihre Kontakte zentral zu sichern und zu organisieren.
Schritt 3: Veröffentlichung der Werbemittel
Machen Sie sich nun daran, Ihre vorbereiteten Werbemittel zu veröffentlichen. Schalten Sie Ihre Landing Pages online, starten Sie Ihre Blogs und Webseiten, machen Sie Ihre Newsletter zugänglich. Zeigen Sie eine hohe Präsenz innerhalb des Internets.

Schritt 4: Die sozialen Netzwerke
Nun sollten Sie sich daran machen, sich innerhalb der sozialen Netzwerke zu etablieren. Registrieren Sie sich auf den Plattformen, die für Ihr Unternehmen in Betracht kommen. Eine Übersicht über die wichtigsten Netzwerke finden Sie im Ordner Web.
Suchen Sie aktiv und passiv nach neuen Kontakten. Vergessen Sie dabei nicht die Personen, die sich bereits auf Ihrer Liste befinden. Auch zu diesem Thema finden Sie im Resource Guide zahlreiche Tipps und Checklisten. Legen Sie außerdem besonderen Wert auf die Ausgestaltung Ihrer Profile und Unter-nehmensseiten. Bauen Sie auf diese Weise ein stabiles Kontaktnetzwerk auf.
Schritt 5: Die Beziehungspflege
Parallel zur anhaltenden Kontaktsuche sollten Sie sich aktiv mit der Pflege Ihrer Beziehungen beschäf-tigen. Wie Ihnen dies ohne großen Aufwand gelingt, dazu finden Sie im Resource Guide zahlreiche Anregungen, Tipps und Checklisten. Vergessen Sie nicht: Die nachhaltige Intensivierung Ihrer Bezie-hungen ist das Kernstück des PreSales Marketing.
Schritt 6: Automatisierung
Zu diesem Zeitpunkt haben Sie die wesentlichen Elemente des PreSales Marketing umgesetzt und so das „Riesenrad Vertriebsanbahnung“ in Bewegung gesetzt. Nun sollten Sie sich intensiv damit beschäf-tigen, wie Sie die zugrunde liegenden Prozesse automatisieren können. Welche Tools dabei hilfreich sind, das erfahren Sie im Verzeichnis Tools.
Das PreSales Marketing ist kein abgeschlossener Prozess, sondern ein Kreislauf von effektiven Metho-den und Strategien. In aller Regel werden Sie also alle sechs wesentlichen Schritte zur selben Zeit und fortwährend durchführen. Dennoch können Sie durch die hier im Resource Guide beschriebenen Mög-lichkeiten der Automatisierung einen hohen Grad der Effizienz erreichen.

presales-marketing-logo

Nabenhauer Consulting – Onlinemarketing

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Das könnte Sie auch interessieren
Superlative vs. Glaubwürdigkeit - und warum realitätsnahes Marketing der Kundengewinnung dient
Ich kenn Dich – darum kauf ich

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Werbebanner