Allgemein

Was ist ein „Fan“ oder ein „Like“ auf Facebook wert

Dass Facebook heute nicht mehr aus dem Marketing wegzudenken ist, steht außer Frage. Es gibt zwar noch immer Skeptiker – es soll auch noch immer Menschen geben, die an den Weihnachtsmann glauben – aber es hat sich wohl mittlerweile durchgesetzt, dass Facebook ein ernstzunehmender Kanal für das Marketing und die Werbung ist.

Für Facebook selbst ist es dabei relativ einfach den genauen Wert eines registrierten Users zu bestimmen.

In Europa hat Facebook 3,45$ Umsatz pro User generiert, im Vergleich zu den USA, wo der User mit 9$ deutlich höher zu bewerten ist, haben wir somit noch eine ganze Menge Potenzial vor uns.

Doch wie ist der Wert für Unternehmen zu ermitteln, die sich auf Facebook präsentieren? Viel wurde in der letzten Zeit darüber berichtet, dass Unternehmen eher Fans statt Kunden schaffen sollen. Aber was ist eigentlich ein Fan im Vergleich zum Kunden?

Wir Menschen sind soziale Wesen, die gerne kommunizieren. Was früher der Markt oder Kirchgang war, wird heute immer mehr durch soziale Netzwerke im Internet ersetzt. Auf Facebook, Twitter & Co. wird eifrig ausgetauscht. Die Oma chattet mit den Enkeln, der Freund erzählt von seinem Urlaub, der Arbeitskollege postet den Besuch beim Helene Fischer Konzert, der Nachbar „liked“ sein neues Auto und ist Fan von der Automarke. Was ist geschehen?

Eigentlich ist alles so wie immer! Nur der Raum, in dem wir uns austauschen ist neu – das World Wide Web. Die Gespräche und Empfehlungen sind einfach die gleichen, wie vor dem Internetzeitalter.

Ein „Fan“ zeichnet sich durch eine sehr hohe Loyalität aus. Wenn ich Fan vom FC Bayern bin, bleibe ich das auch, wenn der Uli Hoeness ins Gefängnis muss, wahrscheinlich denke ich sogar „ Der hat doch so viel gutes gemacht, muss das wirklich sein?“. Genauso gehe ich auch nächstes Jahr ins Stadion, auch wenn Bayern mal nicht Deutscher Meister wurde. Fans zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Sympathie für einen Verein oder eine Marke zeigen. Wie sonst könnte es sein, dass es Menschen gibt, die zwei Tage vor Verkaufsstart des neuen Apple IPhone 6s, vorm Laden übernachten. Wie sonst könnte es sein, dass Menschen zum 80. IRON MIADEN Konzert gehen und wieder ein Tour Shirt kaufen.

Menschen teilen sich gerne mit und das ganz besonders, wenn sie von einer Sache überzeugt sind und wenn Emotionen im Spiel sind. Fans kaufen mehr als Nicht-Fans, Fans sind treu, Fans wechseln nicht einfach mal so den Anbieter (oder Fußballverein), Fans sind der/die „Zwölfte Mann/Frau“ auf dem Platz. Fans sind die Multiplikatoren für Produkte und Leistungen eines Unternehmens. Fans „liken“ regelmäßig Beiträge und tragen so zum Erfolg des Unternehmens bei.

Jeder „Like“ ist bares Geld wert und wie viele Fans gibt es, die anderen Kunden mit Rat und Tat in Foren zu Hilfe kommen. Wenn die Unternehmen diesen Service selbst in die Hand nehmen müssen, sind mehrere Mitarbeiter nötig. Bekannt ist dieser Typus im Baumarkt. Es gibt z.B. Baumarkt Besucher (oft Rentner), die täglich im Baumarkt erscheinen und anderen Kunden Empfehlungen geben und das ist eigentlich mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.

Eine kleine Reichweite…VW Deutschland hat über 630.000 Fans, jeder Fan hat im Schnitt ca. 250 Freunde, daraus ergibt sich eine Reichweite von über 157.500.000. (In Worten 157 Millionen) potenziellen Kontakten, ohne dass ich dafür Werbung schalten musste. Nur, weil ich auf Facebook bin.

Webinar Einladung: http://goo.gl/cqzKZN

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Das könnte Sie auch interessieren
Markt und Marketing „gestern und heute“
Warum die komplette Lebensmittel Branche jetzt aufpassen muss?

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Werbebanner