Allgemein

Welche Möglichkeiten gibt es Kunden in der virtuellen Welt zu halten?

Das Einkaufen in der virtuellen Welt ist für den Kunden sehr bequem, Online-Shops werden immer beliebter. Doch mit der Zahl der Nutzer steigt auch die Anzahl der Verkäufer im Internet, die Shops haben mit einer immer größer werdenden Konkurrenz zu kämpfen. Um Kunden langfristig zu binden, müssen Anreize geschaffen werden, der Shop muss sich positiv von der Konkurrenz unterscheiden.

Kundenbindung über Bonussysteme und Newsletter

Ein weit verbreitetes Mittel, um Kunden nach einer Bestellung zu einem erneuten Kauf im Online-Shop zu verleiten, sind Bonussysteme, die dem Kunden für seinen nächsten Einkauf einen Vorteil gewähren. Beliebt sind prozentuale oder absolute Rabatte auf die Bestellsumme sowie ein kostenloser oder besonders schneller Versand. Im Anschluss an die Bestellung wird der Kunde über diese Vorteile informiert und so zu einem erneuten Besuch des Shops angeregt. Stammkunden können darüber hinaus mit zusätzlichen Rabatten, kleinen Geschenken oder Überraschungen zum Geburtstag für ihre Treue belohnt werden.
Regelmäßige Newsletter per E-Mail rufen die Angebote des Online-Shops wieder in die Erinnerung des Kunden und verlocken zu einem weiteren Besuch, Newsletter sollten über Neuheiten und Sonderangebote des Shops informieren.

Über Social Media Kunden erreichen

Auch die Welt der Social Media spielt bei der langfristigen Kundenbindung eine wichtige Rolle. Online-Anbieter, die auf sozialen Netzwerken vertreten sind, erreichen mit der Veröffentlichung von Aktionen und Neuigkeiten in ihrem Profil viele Kunden und regen sie zu einem Besuch des Shops an. Ein Blog auf der eigenen Website, der regelmäßig interessante Informationen mit Bezug zum Shop-Angebot verbreitet, beweist dem Kunden die Kompetenz des Shops in seinen Fachgebieten. Damit sich die Kunden untereinander über Themen rund um das Sortiment austauschen können, sollte ein Forum für registrierte Nutzer im Online-Shop vorhanden sein. Auch Bewertungssysteme mit Kundenmeinungen sind für die Kaufentscheidung relevant, vor dem Kauf kann sich der Kunde ein Bild von dem Produkt machen und nach dem Kauf seine eigene Meinung teilen.

Cross-Selling für einen höheren Umsatz

Eine weitere Möglichkeit Kunden in der virtuellen Welt zu binden, ist das Cross-Selling. Dabei wird das Interesse an Artikeln, die sich der Kunde im Online-Shop ansieht, gespeichert und in der Folge ähnliche Artikel angeboten. Sie werden auf der Startseite des Shops, als Kategorie auf den Unterseiten oder direkt im Warenkorb angezeigt und verleiten den Kunden neben dem spontanen Kauf auch zum Speichern für eine spätere Bestellung.

Positive Akzente im Bestellprozess

Auch im Zuge des Bestellprozesses können sich Online-Shops von der Konkurrenz unterscheiden, indem sie Besonderheiten in Zahlung, Versand und Rücksendung bieten. Der Kunde gewinnt ein positives Bild des Shops, wenn er unter verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen kann, der Versand besonders schnell oder günstig erfolgt und die Rücksendung keine Kosten verursacht.
Ein kompetenter Kundendienst, der flexibel erreichbar ist und auf die Anfragen eingeht, kann ebenfalls zur langfristigen Kundenbindung in der virtuellen Welt beitragen.

Nabenhauer Consulting – Vertrieb auf Autopilot

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Das könnte Sie auch interessieren
Bekannte hoch zwei
Die Qual der Wahl: Presseportale oder Webkataloge?

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Webseite

Mehr Interessenten durch Social Media gewinnen - so gehts:

Werbebanner